Prolix Studienführer - Freiburg
Donnerstag, 18.August 2022 Uhr

 
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
ProlixLetter
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
Gruene-quellen
wodsch

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Datenschutzerklärung
Impressum
 
Tanzschule Fritz

Prolix-Verlag
Guten Abend liebe Besucher unserer Webseite des Freiburger Studienführers!
 
Hier finden Sie alle Redaktionsbeiträge für Erstsemester und für Langzeitstudierende. Wir bemühen uns, die Informationen fortlaufend zu aktualisieren, zahlreiche Links laden dazu ein, direkt zu Angeboten anderer Websites zu kommen. Wer Anregungen hat, bitte mit dem Kontaktformular bei uns melden.
 
Ihre Redaktion Prolix Studienführer


Veranstaltungen 

Studierendenwerk Freiburg: Wochenprogramm MensaBar

Mittwoch 13.07.2022 - 20:00 | € 5,00 / 5,00

Zwischenmiete Lesung: Judith Keller liest aus ihrem Werk

Was passiert mit einem Roman, wenn die Figuren sich gegen die Erzählung auflehnen? Am 13. Juli liest Judith Keller aus ihrem Roman „Oder?“ in der zwischen/miete vor.

Die Lesung findet um 20 Uhr in einem WG-Garten im Almendweg 2 statt. Schnappt euch einfach eure Lieblingsdecken und -kissen, holt eure Mitbewohner*innen dazu, dann ist die perfekte zwischen/miete-Party geschaffen. Als Regenvariante im Literaturhaus, Bertoldstraße 17.

Tickets gibt es an der Abendkasse (5€).

Die Veranstaltung wird unterstützt vom Literaturhaus Freiburg, der Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung und dem Studierendenwerk Freiburg.

- - -

Donnerstag 14.07.2022 - 10:00 | € 0,00 / 0,00

SWFR - Infostand beim "Gesundheitstag der Universität Freiburg" in der UB

Der "Gesundheitstag für Studierende" der Universität Freiburg informiert am 14.7. in der Universitätsbibliothek über Angebote, die Studierende darin unterstützen, während ihres Studiums gesund zu bleiben. Auch das Studierendenwerk Freiburg will die Gesundheit ihrer Klientel fördern. Ob gesundes, regionales Bio-Essen in den Mensen, Sport- und Wanderangebote für Studierende, Seminare zum erfolgreichen Lernen, psychotherapeutische Beratung und Sozialberatung oder auch das Kulturprogramm, dass Studierende die Gelegenheit gibt, Kontakte zu schließen oder sich selbst auf die Bühne zu wagen.

SGM Gesundheitstag für Studierende am 14. Juli 2022 in der UB — Allgemeiner Hochschulsport (uni-freiburg.de)

- - -

Freitag 15.07.2022 - 18:30 | € 0,00 / 0,00 Mensa Rempartstraße, MensaGarten

KHG-Benefizveranstaltung für Waisenhaus bei Kiew

Am Freitag, 15. Juli, will die KHG Edith Stein ein Zeichen der Verbundenheit mit den Menschen in der Ukraine setzen. Mit einem Benefizkonzert soll der Wunsch nach Frieden in Kriegsgebieten zum Ausdruck gebracht werden.

Zusammen mit dem Madrigalchor, einem Ensemble des KHG Orchesters und weiteren Akteur*innen werden wir aktiv, auch, um konkret zu helfen: Das an diesem Abend gesammelte Geld wird einem ukrainischen Waisenhaus in der Nähe von Kiew zugutekommen.

Veranstalterin: www.khg-freiburg.de

Der Eintritt ist frei - um Spenden für das Waisenhaus wird gebeten.

- - -

Sonntag 17.07.2022 - 08:20 | € 10,00 / 9,00

Black Forest Canyon Hike / Wanderung durch die Rötenbachschlucht und die Wutachschlucht zur Lotenbachklamm

Unsere Wanderung beginnt in Rötenbach. Zunächst wandern wir durch die romantische Rötenbachschlucht hinunter in die Wutachschlucht, dem "Grand Canyon des Schwarzwalds". Auf dem "Räuberschlössle", ein 80 Meter hoher Felsen, werden wir eine Picknickpause einlegen. Danach geht es weiter zur "Schattenmühle", wo es köstliche Kuchen locken. Über die Lotenbachklamm geht es zurück zur Bushaltestelle am oberen Ausgang dieses kleinen Canyons . Der Bus bringt uns nach Neustadt, von hier aus geht es mit der Höllentalbahn zurück nach Freiburg.

Online-Anmeldung bis 13.07.22

Alle wichtigen Informationen zur Tour, Anmeldung und Bezahlung findet man auf unserer Website www.swfr.de.

- - -

Montag 18.07.2022 - 18:00 | € 0,00 / 0,00 Café Senkrecht

Café Multilingua

Studierende aus aller Welt kommen im „Café Multilingua“ zusammen, um sich bei Kaffee oder Tee auszutauschen. An den Tischen finden sich verschiedene Sprachinseln, unter anderem für Deutsch, Englisch, romanische oder asiatische Sprachen. Die Vielfalt an Kulturen, Sprachen und Themen schafft ein inspirierendes und lehrreiches Miteinander.

Keine Anmeldung erforderlich. Kommt gerne einfach vorbei!

Mehr




SWR


Verschiedenes 

Ausschreibung

4000 € - Förderpreis für geflüchtete ukrainische Studentin der MINT-Fächer

Als Organisation berufstätiger Frauen setzt sich ZONTA International seit 1919 für die Gleichberechtigung und Förderung aller Frauen ein. Ein Schwerpunt der Arbeit von Antje Lode, der kürzlich verstorbenen Gründungspräsidentin des Berliner Ablegers von ZONTA, war stets die Entwicklung von Frauen in schwierigen Zeiten und in Ausbildungs- und Berufsbereichen mit hohen Hürden. Der ZONTA Club Berlin schreibt nun den Antje-Lode-Förderpreis mit 4000 € aus. Bewerben können sich Frauen, die aus dem Ukraine-Krieg nach Deutschland geflüchtet sind und ihr Studium der mathematischen, Ingenieurs-, naturwissenschaftlichen und technischen (MINT) Studienfächer an einer deutschen Hochschule im Oktober 2022 aufnehmen bzw. weiterführen und bis mindestens Ende des Sommersemesters 2023 durchführen werden. Die Bewerbungsfrist endet am 12. September 2022.

Mehr Infos gibt es auf der Website des Studierendenwerks Freiburg

Mehr




Veranstaltungen 

Klaus Gassmann bringt die „Sweet Soul Music Revue“ zurück ins Schloss Reinach

Klaus Gassmann bringt die „Sweet Soul Music Revue“ zurück ins Schloss Reinach
The Sound of Classic Motown: Ron Williams (c) Frank Witzelmaier

Das Programm „The Sound Of Classic Motown“ spiegelt die ganze Bandbreite des klassischen Soul-Sounds der Sechziger

Star-Moderator Ron Williams führt durch einen aufregenden Musikabend

Kein anderer Name steht so sehr für die goldene Ära des Soul: Das Motown Label in Detroit brachte Weltstars wie Stevie Wonder, die Supremes und Marvin Gaye hervor und schaffte es, zwischen 1961 und 1971 über 100 Top Ten Hits in den US-Charts zu platzieren. Mit ihrer tanzbaren, glamourösen und virtuos dargebotenen Musik setzte die Plattenfirma aus der „Motor City“ eine regelrechte Revolution in der Popmusik in Gang. Die Hits von einst sind dabei bis heute unvergessen geblieben, auch wenn Motown selbst längst Geschichte ist. Mit dem Programm „The Sound Of Classic Motown“ bringen Klaus Gassmann und seine „Sweet Soul Music Revue“ nun diesen einzigartigen Sound live auf die Bühne im Schloss Reinach in Freiburg-Munzingen.

„Klaus und seine Band sind ja gern gesehene Stammgäste bei uns“, freut Hotelier René Gessler sich auf das Wiedersehen mit der Band. „Aber die Motown-Show dieses Jahr wird trotzdem ein ganz besonderes Erlebnis für uns und unsere Gäste werden!“ Das hat nicht zuletzt damit zu tun, dass Klaus Gassmann neben beliebten musikalischen Gästen wie Sängerin Leah Jones in diesem Jahr den Start-Moderator, Sänger und Schauspieler Ron Williams mit nach Freiburg bringt, der ganz im Stil einer klassischen Radio-Show unterhaltsam durch den Abend mit der 10-köpfigen Band und ihren zahlreichen Sängerinnen und Sängern führen wird. Von der Musik der Temptations und der Four Tops über Weltstars wie Diana Ross und Martha Reeves bis hin zu den Jackson 5 reicht dabei die Bandbreite der unvergessenen Klassiker, die auf die Bühne gebracht werden.

INFO:

Freitag, 2. Sept. 2022, 20:00 Uhr: „The Sound Of Classic Motown” mit der Sweet Soul Music Revue und Gästen.
Einlass: 18:00 Uhr

Mehr




Verschiedenes 

Lieblingsessen in allen Freiburger Mensen

In der Woche vom 11. bis 15. Juli gibt es in allen Freiburger Mensen die Essen, die im Sommersemester am besten bewertet wurden.

Auf dem Speiseplan stehen zum Beispiel „Süßkartoffelpfanne mit Datteln, Joghurtdip und Tomaten-Gurke-Taboulé“, „Superfood-Salat mit Bio-Räuchertofu“, „Blumenkohlburger mit Harissa-Mayonnise und dreierlei Pommes“ und natürlich die immer beliebten „Spaghetti Bolognese“.

In allen Freiburger Mensen gibt es Bewertungsterminals. Hier kann man nach dem Essen eine Sternebewertung für das Gericht vergeben. Anhand der Bewertungen wurden die Essen der Lieblingswoche ausgewählt. Außerdem orientieren sich die Mensaleiter an den Bewertungen, wenn sie ihre Menus planen.

Mehr




Veranstaltungen 

Rechtsfertigung der Ungleichheit

Sozialpopulismus, Kulturkampf und Klimarassismus

Online-Vortrag in der Reihe „Konturen der nächsten Gesellschaft“

Der Soziologe und Extremismusforscher Matthias Quent spricht am Donnerstag, 14. Juli um 19.30 Uhr in seinem Online-Vortrag über die Gefahren für Demokratie, Solidarität und die ökologische Transformation durch die extreme Rechte. Gesellschaftliche Krisen- und Umbruchssituationen befördern Verschwörungserzählungen, Rassismen und reaktionäre Proteste. Matthias Quent deckt Strategien und Ziele der Rechten auf und gibt Handlungsempfehlungen für den alltäglichen und politischen Umgang mit ihnen.

Die Online-Veranstaltung in der Reihe „Konturen der nächsten Gesellschaft“ ist kostenfrei. Anmeldung unter: www.katholische-akademie-freiburg.de.

Mehr




Veranstaltungen 

Im Juli & August intensiv Französisch lernen

Wochenkurse für alle Niveaus im CCFF

Es gibt immer gute Gründe, Französisch zu lernen ...

- als Ergänzung zu Schule und Uni
- als Zugang zur französischen Kultur & Lebensart
- als Brücke zu Einheimischen im nächsten Urlaub
- als Schlüsselqualifikation für den Beruf

Die Kurspalette des Centre Culturel Français Freiburg ist breit gefächert und reicht vom Anfänger- bis zum fortgeschrittenen Konversationskurs (A1 bis C1). Die Stärke des Hauses ist die individuelle Einstufung in den passenden Kurs. Kleine Gruppen mit 5-10 Teilnehmenden, viel Raum für Fragen und Konversation, anwendungsorientiert und abwechslungsreich.

Im Sommer bieten wir einwöchige Intensivkurse (A1 bis B2 / C1) im Kornhaus

Alle Kursdaten- und -zeiten finden Sie hier: https://ccf-fr.de/sprache/sprachkurse/Ferien/

 Auffrischung A1
 Raus mit der Sprache A1 / A2
 Auffrischung A2
 Einstieg Konversation A2 /B1
 Conversation grammaire B1 / B2
 Conversation B2 / C1
 Französisch à la carte

Kursberatung und Anmeldung: Telefon: 0761/ 207390 Email: info@ccf-fr.de

Die Mediathek des CCFF bietet eine große Auswahl an Büchern, Filmen und Zeitschriften.
Für Kursteilnehmende 6 Monate und für Mitglieder des Fördervereins 1 Jahr kostenlos!

Kornhaus/ Münsterplatz 11
Centre Culturel Français Freiburg
0761/207390 ǀ info@ccf-fr.de
www.ccf-fr.de

Mehr




Verschiedenes 

Neue Förderung

Neue Förderung
Copyright Nils Theurer / textou

Mehr als eine Millionen Euro für kostenfreie Gründungsberatung in Freiburg

Bis Ende April konnten regionale und landesweite Projektträger Fördermittel aus dem Europäischen Sozialfond Plus beantragen. Insgesamt 13,8 Millionen Euro fließen daraus in so genannte EXI-Gründungsgutscheine für das Land Baden-Württemberg. Drei Förderzusagen in Höhe von 1.038.000 Euro gehen nach Freiburg und sichern damit für die kommenden drei Jahre kostenfreie Vorgründungsberatungsstellen speziell für Frauen sowie für die Bereiche Green Innovation und Social Entrepreneurship.

Mit den EXI-Gründungsgutscheinen können Existenzgründer_innen kostenlose Beratungstermine angeboten werden. In Freiburg erhielten gleich drei Organisationen die Förderung des Landes: Futur F, ein Impact Start-up, welches sich für Gleichberechtigung und Innovation einsetzt und insbesondere Gründerinnen mit Empowerment, Vernetzung und Beratung begleitet; der Smart Green Startup Accelerator, der mit seinen Programmen innovative Green Tech-Startups unterstützt und mit etablierten Unternehmen vernetzt sowie das Social Innovation Lab, das unter anderem Innovationsprogramme für soziale Startups anbietet. Alle drei Organisationen stammen aus dem Grünhof-Umfeld, der Freiburger Heimat für Macher_innen und Innovateur_innen.

„Mit dieser Förderung können wir unserer Expertise einen professionellen Rahmen geben und so die bestmögliche Gründungsberatung für Frauen in und um Freiburg anbieten“, so Sara Boukal, Vorständin von Futur F. Sie hat selbst 2020 gegründet und damals an einem Förderprogramm des Social Innovation Lab, der dem Grünhof zugehörig ist, teilgenommen. Sara Boukal weiß daher, wie wichtig gute Beratung gerade am Anfang einer Gründung ist.

Die für Freiburg und die Region neu geschaffenen Beratungsstellen bieten künftig ein niederschwelliges Unterstützungsangebot für die Themen „Gründungsinteressierte Frauen“, „Green Innovation“ sowie „Social Entrepreneuship“. „Die EXI-Gründungserstberatung füllt für uns eine essenzielle Lücke“, sagt Jella Riesterer, geschäftsführende Vorständin des Grünhof e.V. „Die Arbeit der letzten vier Jahre hat uns gezeigt, wie viele Macher_innen es gibt, die sich mit ihren sozial-ökologischen Unternehmungen für eine zukunftsfähige Gesellschaft einsetzen. Jetzt haben wir endlich ein Angebot für sie.“ Zum ersten Mal, seit es den Grünhof gibt, werden Ansprechpartner zur Verfügung stehen, bei denen sich Gründungswillige einfach für eine kostenfreie Beratung melden können.

Mehr Gründungen mit Zukunft
Co-finanziert werden alle drei neuen regionalen EXI-Beratungsstellen von der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe (FWTM). „Ziel dieses niederschwelligen Beratungsangebotes soll vor allem sein, interessierte Gründungsteams und Einzelpersonen bei der konzeptionellen und planerischen Vorbereitung und Durchführung ihres Gründungsvorhabens bis hin zur Finanzierungsplanung zu unterstützen“, so FWTM-Geschäftsführerin Hanna Böhme und führt weiter aus: „Insbesondere sollen die Beratungsstellen auch dabei helfen, die Frage zu klären, ob und auf welche Weise das Vorhaben eine tragfähige Existenz werden kann.“

Mit den jüngst vergebenen EXI-Fördermitteln investiert das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg mit Geldern aus dem ESF Plus in ein landesweites und möglichst flächendeckendes Angebot der Vorgründungsberatung und -unterstützung. Der ESF Plus ist das wichtigste Finanzierungs- und Förderinstrument der Europäischen Union.

Mit den neuen Angeboten der Gründungsberatung möchte das Land BadenWürttemberg auch der sinkenden Zahl an Existenzgründungen – gerade in Pandemiezeiten – entgegenwirken. Gründen soll wieder attraktiv werden und mit den kostenfreien und freiwilligen Beratungsangeboten für Existenzgrüner_innen soll der Erfolg der Vorhaben, und damit die künftige Wirtschaftlichkeit, besser gesichert werden. Evaluierungen haben gezeigt: beratene Existenzgründungen haben weitaus größere Erfolge.

Interessierte Gründer_innen aus Freiburg und der Region können sich ab sofort für eine kostenfreie Vorgründungsberatung zu folgenden Themenfeldern anmelden:

Gründungsinteressierte Frauen und non-binäre Personen: Frauen und nonbinäre Personen, die ein mittel- bis langfristig existenz-sichernden Gründungsvorhabens anstreben.
Mail an: sara@futur-f.org

Grüne Gründungsvorhaben (Green Innovation): die spezifisch darauf ausgerichtet sind, Klima, Umwelt und Ressourcen zu schonen und das Potenzial haben, Baden-Württemberg bzw. die EU auf dem Weg hin zur Klimaneutralität voranzubringen.
Mail an: konrad.pfitzer@gruenhof.org

Social Entrepreneurship: Gründungsvorhaben, die mit unternehmerischen Mitteln einen positiven sozialen und/oder ökologischen Mehrwert schaffen wollen und nicht nur kommerzielle Absichten verfolgen.
Mail an: jella@gruenhof.org

Über den Grünhof:
Der Grünhof wurde 2013 gegründet und ist ein Gründungszentrum, Think-Tank und Co-Working Space in Freiburg. Er bringt Menschen, Organisationen und Kompetenzen zusammen, um innovative Lösungen für soziale und ökologische Herausforderungen zu entwickeln. Inzwischen gibt es drei Standorte in Freiburg (Belfortstraße, Augustinerplatz und Lokhalle).

Über die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG (FWTM):
Die FWTM wurde 1987 gegründet und ist ein Management- und Marketingunternehmen der Stadt Freiburg. Das breit angelegte Aufgabenspektrum der FWTM umfasst die Bereiche Wirtschaftsförderung, Tourismusförderung, Stadtmarketing, Tagungs- und Kongresswesen, Großveranstaltungen sowie Messen und Märkte. Weitere Informationen unter www.fwtm.freiburg.de.

zum Bild oben:
3 x EXI-Förderung = große Freude. Ihre Organisationen können Gründer_innen in Zukunft eine kostenlose Vorabberatung anbieten (v.li.): Konrad Pfitzer, vom Smart Green Accelerator, Jella Riesterer, vom Social Innovation Lab und Sara Boukal, von Futur F.“
(Copyright Nils Theurer / textour)





Veranstaltungen 

Katholische Akademie legt neues Programm vor

Die Katholische Akademie der Erzdiözese Freiburg veröffentlicht ihr neues Veranstaltungsprogramm für September bis Dezember 2022. Im Fokus dieses Jahres steht das Thema „verletzlich“.

Hochaktuell ist der Fokus „verletzlich“ nicht nur in Corona-Zeiten. Denn mit dem Einmarsch russischer Truppen zu Beginn des Jahres hat das Fokusthema zusätzlich Brisanz erhalten. Auch an dieser Stelle wird deutlich:

Alles Leben, alle Beziehungen, alle zivilisatorischen Errungenschaften und Entwicklungen bleiben stets verletzlich und damit ebenso bedroht wie schützenswert. Und doch ist Verletzlichkeit nicht nur eine „Schwäche“. Sich der eigenen Verletzlichkeit bewusst zu werden, hilft auch, nicht abzustumpfen, sensibel und offen zu bleiben und sich zu engagieren.

Im Herbst bietet die Katholische Akademie einige Veranstaltungen unter dem Fokus „verletzlich“ an: Am 21. September nimmt der Studientag „Demenz und Trauer“ anlässlich des Welt-Alzheimertages den Umgang mit Angst, Abschied und Trauer in den Blick.

Der Vortrag „Klang und Lärm in den Ozeanen“ am 28. September in der Reihe „Mensch und Schöpfung“ thematisiert die Auswirkungen des menschengemachten Lärms auf das Verhalten der Meeresbewohner.

Am 4. Oktober spricht Ahmad Milad Karimi, Professor für Islamische Philosophie und Mystik an der Uni Münster, in seinem Vortrag „Himmelwärts. Der mystische Weg des Islam“ über Spiritualität im Islam.

Die Tagung „Globale Gesundheit“ am 7./8. Oktober geht der Frage nach, welche Lehren aus COVID-19 gezogen werden müssen, um künftigen Pandemien effektiver begegnen zu können. Dabei geht es insbesondere um das Konzept der „Globalen Gesundheit“, das neben der Medizin auch soziale, politische und wirtschaftliche Faktoren einbezieht.

Das künstlerische Programm der Katholischen Akademie startet am 11. September mit der Vernissage „Italien – Licht und Schatten“. Dabei werden Fotografien des Schüler*innen-Wettbewerbs in Südbaden und Padova präsentiert. Die Exkursion „Ist alles so schön bunt hier!“ in der Reihe „Kunst trifft Kirche“ führt am 24. September zur Street-Art-Galerie Mannheim sowie zur Pop-Art-Church Goldscheuer.

Das aktuelle Programm mit allen Veranstaltungen ist auf der Website der Katholischen Akademie Freiburg unter www.katholische-akademie-freiburg.de zu finden. Das gedruckte Programm ist erhältlich bei der Katholischen Akademie, Wintererstr. 1, 79104 Freiburg, Tel. 0761 31918-0, mail@katholische-akademie-freiburg.de

Aktuelle Informationen oder Änderungen finden Sie rechtzeitig auf der Website, auf Facebook und Instagram sowie über den Newsletter der Katholischen Akademie Freiburg, den Sie abonnieren können über: www.katholische-akademie-freiburg.de/newsletter

Mehr






Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25