Prolix Studienführer - Freiburg
Montag, 21. Januar 2019 Uhr

 
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
ProlixLetter
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
Gruene-quellen
wodsch

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Datenschutzerklärung
Impressum
 
Besuchen Sie uns auf facebook

 
Tanzschule Fritz

Prolix-Verlag
Guten Nachmittag liebe Besucher unserer Webseite des Freiburger Studienführers!
 
Hier finden Sie alle Redaktionsbeiträge für Erstsemester und für Langzeitstudierende. Wir bemühen uns, die Informationen fortlaufend zu aktualisieren, zahlreiche Links laden dazu ein, direkt zu Angeboten anderer Websites zu kommen. Wer Anregungen hat, bitte mit dem Kontaktformular bei uns melden.
 
Ihre Redaktion Prolix Studienführer


Veranstaltungen 

AHOII Festival Freiburg

AHOII Festival Freiburg
Mavi Phoenix (c) Kyle Weeks

vom 16.-18.05.2019 u. a. mit Mavi Phoenix, Say Yes Dog und Impala Ray

Das AHOII Festival schreibt seine Erfolgsgeschichte weiter: Vom 16. bis 18. Mai 2019 wird das Freiburger Club-Festival (Jazzhaus und The Great Räng Teng Teng) zum sechsten Mal stattfinden und mit MAVI PHOENIX, IMPALA RAY, NEUFUNDLAND, SAY YES DOG, RIKAS und ILGEN-NUR sind bereits sechs von mindestens sieben Bands bestätigt. Mit viel Leidenschaft und dem Faible für Indie-Klänge heuert Käptn Hässler regelmäßig angesagte musikalische Besatzungen aka. Line Ups für das Festival an. Newcomer und etablierte Acts geben sich die Klinke in die Hand und heißen auf den Clubschiffen Jazzhaus und The Great Räng Teng Teng jährlich ein interessiertes und aufgeschlossenes Publikum willkommen.

NEUFUNDLAND (17.05.19, Jazzhaus)
Mit dem ersten Album „Wir werden niemals fertig sein“ und den zahlreichen anschließenden Tourkonzerten hat sich Neufundland eine treue Fanbase erspielt. So mausern sich die Kölner vom Geheimtipp zur fest etablierten Größe im deutschen Kulturbetrieb. Das ist nicht verwunderlich, macht sich doch Sänger Fabian Langer auch als Produzent und Engineer u. a. für die Kölner Kollegen von Annenmaykantereit einen Namen. Langer wird zusammen mit Tillmann Ostendarp, seines Zeichens Drummer und Posaunist der Schweizer Überflieger Faber, die Produktion des zweiten Neufundland-Albums übernehmen. Die Früchte dieser vielversprechenden Kollaboration sollen bereits im Frühling 2019 in den Plattenläden stehen.

IMPALA RAY (17.05.19, Jazzhaus)
Freiheit zu vertonen klingt super, kriegt aber nicht jeder hin. Weil dafür Studio-Skills allein nicht reichen. Man muss sie erlebt haben – sein Ding gemacht haben. Rainer „Ray“ Gärtner ist einer, der in der Welt unterwegs ist. Einer, der schon lange Musik macht und sie auf Bühnen in ganz Europa gebracht hat. Aufs Dockville, Open Flair oder das Reeperbahnfestival und zu Supports für Jeremy
Loops oder Jesper Munk. Seine Songs sind von den Vibes der California Bay Area genauso inspiriert, wie von der Zeit, als er in Afrika gelebt hat. Impala Ray besteht aus dem Sound, den man beim Loslassen hören will. Beim Ahoii Festival 2019 will Impala Ray sein neues, im November 2018 veröffentlichtes Album präsentieren.

SAY YES DOG (17.05.19, Jazzhaus)
Die Hunde bellen wieder: Say Yes Dog sind zurück! Nach drei Jahren ohne Veröffentlichung hat sich die Zeit des Wartens mehr als gelohnt, denn mit schwebender Leichtigkeit, treibenden Hooks und melodischen Höhenflügen zeigt das deutsch-luxemburgische Trio die musikalische Weiterentwicklung ihres brillanten Indiepops. Jetzt kommen die drei Jungs frisch aus dem Studio und sind bereit für die nächste Runde. Straight from dog space floaten sie direkt auf die Bühne, um die neuen Songs in kleinem Rahmen live zu präsentieren und die Vorfreude auf das bald erscheinende zweite Album anzuheizen.

ILGEN-NUR (18.05.19, Jazzhaus)
Ilgen-Nur ist die Indiepop-Entdeckung des Jahres! Sie singt über Zukunftsängste und Unsicherheiten, aber auch über die schönen Dinge des Lebens: Fahrrad fahren. Die Augenringe einer Person, die man mag. Verschmierten Lippenstift tragen und sich trotzdem wohlfühlen. Sie verbindet lässig Indiepop mit Slacker-Rock-Attitüde und DIY-Ästhetik. Das erinnert mal an Kate Nash, mal an Kurt Vile, dann wieder an Courtney Barnett oder Girlpool.

RIKAS (18.05.19, Jazzhaus)
Rikas sind all das, was deutsche Bands oftmals nicht sind: gut angezogen, lässig optimistisch, vornehm zurückhaltend, aus Stuttgart. Und zu guter Letzt: tanzbar. Sam Baisch, Chris Ronge, Sascha Scherer und Ferdinand Hübner spielen eine wilde Mischung aus Indie, Pop, Soul und multipolaren Einflüssen aus den verschiedenen Dekaden der Musikgeschichte. Alle sind Sänger, alle sind Songwriter. Die Band ist der Star, klar.

MAVI PHOENIX (18.05.19, Jazzhaus)
Die 22-jährige Urban Pop-Künstlerin Mavi Phoenix stammt gebürtig aus Linz und lebt derzeit in Wien, was im Zusammenhang mit der internationalen Resonanz dieser Tage fast ein bisschen unwirklich
klingt. Die junge, selbstbewusste Frau ist der lebendige Beweis dafür, dass ein Talent sich völlig unabhängig von geografischen Backgrounds entwickeln und wachsen kann. Bereits mit 11 Jahren begann Mavi Phoenix zu singen, rappen und produzieren. Seitdem hat sie ihren sehr ausgeprägten, eigenen Stil entwickelt und mit ihrem bisherigen Schaffen bei internationalen Tastemakern wie i-D, Nylon, The Line Of Best Fit oder The Fader Aufsehen erregt.

DO | 16.05.2019 | tbc* im The Great Räng Teng Teng, Freiburg
FR | 17.05.2019 | SAY YES DOG, IMPALA RAY und NEUFUNDLAND im Jazzhaus, Freiburg
SA | 18.05.2019 | MAVI PHOENIX, RIKAS und ILGEN-NUR im Jazzhaus, Freiburg

Der Karten-Vorverkauf für das AHOII Festival Freiburg läuft bereits. Tickets sind erhältlich an allen bekannten Vorverkaufsstellen und über www.vaddi.tickets

*Die Künstler fürs The Great Räng Teng Teng werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgebeben.

Mehr




SWR


Veranstaltungen 

»Woran Du dein Herz hängst«

Von der Suche nach Wahrheit

Anlässlich des Kunstpreises 2019 »WAS IST WAHR« der Erzdiözese Freiburg findet am Samstag, den 12.01.2019 von 10.00 bis 18.00 Uhr ein Studientag in der Katholischen Akademie Freiburg statt. Dabei wird die Wahrheitssuche als existentielles Thema von Menschen identifiziert und im Gespräch zwischen Theologie und Kunst die verschiedenen Perspektiven, Wahrheitsdiskurse und künstlerischen Äußerungen thematisiert. Der Tag endet mit einer exklusiven Führung in den Ausstellungsräumen des Kunstpreises. Der Studientag findet in Zusammenarbeit mit dem Referat Kunst, Kultur und Kirche im Erzbischöflichen Ordinariat Freiburg statt. Der Tagungsbeitrag beträgt 15,00 €, ermäßigt 10,00 €, um Anmeldung bis zum 7. Januar 2019 unter (mail@katholische-akademie-freiburg.de) wird gebeten.

Mehr




Veranstaltungen 

ZMF 2019: METRONOMY & Roosevelt am 20.07. im Zirkuszelt

ZMF 2019: METRONOMY & Roosevelt am 20.07. im Zirkuszelt
Roosevelt (c) YoungRomance

Metronomy treten am 20.07. im Zirkuszelt auf – eröffnet wird der Abend von Roosevelt

Metronomy
Schon ihr Debütalbum „Pip Paine (Pay The £5000 You Owe)“, der bereits 1999 vom damals erst 16jährigen Joseph Mount gegründeten Metronomy, ließ beim Erscheinen aufhorchen. Mit dem Nachfolger „The Night“ stiegen Metronomy in die erste Liga britischer Bands auf und mit Album Nummer Drei, „The English Riviera“, schafften Metronomy dann auch den kommerziellen Durchbruch: ein großartiges Werk voller lässiger, tanzbarer „sunset funky songs“ mit den immer noch in auf jedem Dancefloor gerne gespielten Singles „She Wants“, „The Look“ oder „The Bay“.

Roosevelt
Roosevelt meldet sich mit einer neuen Single zurück und kurbelt damit kräftig die Vorfreude auf sein neues Album an. Für „Young Romance”, so der Titel der Platte, die am 28. September 2018 erscheint, reiste Marius Lauber dahin, wo die Sonne fast nie untergeht: nach Kalifornien. Dort feilte er weiter an seinen Demos und mixte das Album gemeinsam mit Chris Coady (Beach House, Grizzly Bear, TV On The Radio). Aus dem Neonlicht im Club zog es ihn also heraus ans Tageslicht. „Under The Sun” heißt dann auch programmatisch der Sommerhit, den die WM nicht verhindern konnte.

Tickets sind ab sofort unter www.zmf.de, telefonisch beim BZ-Kartenservice unter 0761/496 8888 sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar.

Mehr




Verschiedenes 

Öffnungszeiten der Hallenbäder an den Feiertagen

Öffnungszeiten der Hallenbäder an den Feiertagen
50-Meter-Becken im Westbad / Foto: Michael Bamberger

Freiburg, Dezember 2018. An den Weihnachtsfeiertagen sowie über den Jahreswechsel haben die Freiburger Hallenbäder der Regio Bäder GmbH eingeschränkte Öffnungszeiten:

Heiligabend, 24. Dezember 2018
Westbad: geschlossen
Faulerbad: geschlossen
Hallenbad Haslach: 10-14 Uhr

1. Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember 2018
Westbad: geschlossen
Faulerbad: geschlossen
Hallenbad Haslach: 10-17 Uhr

2. Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember 2018
Westbad: geschlossen
Faulerbad: geschlossen
Hallenbad Haslach: 10-17 Uhr

Silvester, 31. Dezember 2018
Westbad: geschlossen
Faulerbad: geschlossen
Hallenbad Haslach: 10-14 Uhr

Neujahr, 1. Januar 2019
Westbad: 12-18 Uhr
Faulerbad: geschlossen
Hallenbad Haslach: geschlossen

Heilige Drei Könige, 6. Januar 2019
Westbad: geschlossen
Faulerbad: 9-17 Uhr
Hallenbad Haslach: 10-18 Uhr

Hallenbäder Lehen und Hochdorf
Die Hallenbäder Lehen und Hochdorf haben aufgrund der jährlichen Revisionsarbeiten in der Zeit vom 17.12.2018 bis 07.01.2019 geschlossen. Ab Dienstag, 8. Januar 2019 haben beide Hallenbäder wieder für den Badebetrieb geöffnet.

Hallenbad Haslach
Während der Weihnachtsferien öffnet das Hallenbad Haslach unter der Woche bereits ab 10 Uhr. In der Zeit vom 24.12.2018 bis 05.01.2019 gelten folgende Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 10 bis 21 Uhr
Samstag und Sonntag: 9 bis 20 Uhr

Derzeit haben wir eine Verlosung von zwei Zehnerkarten der RegioBäder Freiburg:

Wir verlosen zwei Zehnerkarten für die Freiburger Schwimmbäder der Regio Bäder unter unseren Lesern. Um an dieser Verlosung teilzunehmen, bitte bis 25. Februar 2019 einschreiben. Die Gewinner werden benachrichtigt und im prolixletter veröffentlicht.

Mehr




Veranstaltungen 

Filmtipp: GEGEN DEN STROM

Filmtipp: GEGEN DEN STROM
Filmscene / Foto: Veranstalter

Island, Frankreich 2018 / 100 Minuten
Regie: Benedikt Erlingsson
Darsteller: Halldora Geirhardsdottir, Davíd Thór Jónsson, Jóhann Sigurðarson

Eine isländische Chorleiterin mit einer geheimen Identität als Umweltaktivistin. Erfolgreich vereitelt die einsame Streiterin im Kampf gegen die Aluminiumindustrie die Pläne eines internationalen Investors. Doch ein alter Adoptionsantrag bringt sie ins Straucheln – sie startet eine letzte Rettungsaktion… Scharfzüngiger Öko-Thriller mit herrlich trockenem Humor in atemberaubender Landschaft!

Halla ist fünfzig und eine unabhängige Frau. Doch hinter der Fassade einer gemächlichen Routine führt sie ein Doppelleben als leidenschaftliche Umweltaktivistin. Bekannt unter dem Decknamen „Die Bergfrau“ bekämpft sie heimlich in einem Ein-Frau-Krieg die nationale Aluminiumindustrie. Mit ihren riskanten Aktionen gelingt es ihr, die Verhandlungen zwischen der isländischen Regierung und einem internationalen Investor zu stoppen. Doch dann bringt die Bewilligung eines fast schon in Vergessenheit geratenen Adoptionsantrags Hallas gradlinige Pläne aus dem Takt. Entschlossen ersinnt sie ihre letzte und kühnste Aktion als Retterin des isländischen Hochlands…
Ökothriller, Abenteuerfilm, Märchen und Komödie – Benedikt Erlingsson (VON MENSCHEN UND PFERDEN) zeigt die mächtige isländische Natur in wundervollen Bildern, dazu außergewöhnliche Menschen in surrealen Situationen. Und dank einer brillanten Hauptdarstellerin besitzt sein neuer Film über eine Umweltaktivistin auf dem Kriegspfad eine beinahe poetische Eleganz – Halldóra Geirharðsdóttirs (METALHEAD) darstellerisches Repertoire wirft um. Sie überzeugt als rechtschaffene, liebenswürdige Chormusikerin, flotte Dame und Naturkind zugleich, als zu allem entschlossene Guerillakämpferin und Beschützerin der Natur. Zusätzlich spielt sie Hallas Zwillingsschwester Ása, eine Yogalehrerin auf der lebenslangen Reise nach innen, deren Rolle sie mit grandios ironischer Spielfreude bewältigt. Mal boshaft, mal offen symbolträchtig, gewürzt mit einer ordentlichen Prise staubtrockenen Humors und einiger irrwitziger Verweise auf die Filmgeschichte – mediterrane Poesie trifft auf den Charme selbstgestrickter Islandpullover – großes, originelles Arthousekino!

Critics' Week, PRIX SACD, Cannes 2018 & Cinema Art Award, Filmfest Hamburg 2018!

„Dieser wunderbare Film ist ein Publikumsfilm im besten Sinne: Eine mit traumhafter Sicherheit erzählte Geschichte über Solidarität und die Stärke der Frauen sowie ein Mix aus der Lakonie von Jarmusch und des magischen Realismus eines Kusturica! » MEDIABIZ.DE

„Ein beglückendes Filmereignis - GEGEN DEN STROM fesselt, rührt, belustigt und begeistert. Mehr kann niemand von einem Film erwarten!" WELT

„Ein Riesenvergnügen!“ SCREEN DAILY

Läuft in Freiburg im Fridrichsbau

Mehr




Veranstaltungen 

Weihnachtsessen in allen Freiburger Mensen

Am Dienstag, 18. Dezember, gibt es in allen Freiburger Mensen jeweils zwei besondere Weihnachtsessen. Auf dem Speiseplan stehen dann „Gefüllte Nudeltaschen mit Ziegenfrischkäse, Ratatouille mit Pesto und Salat“ und „Kalbstafelspitz mit Kartoffel-Meerrettichpüree und Rustico-Karotten“.

Wir wünschen einen guten Appetit und schöne Festtage!

Weitere Informationen:
www.swfr.de > ESSEN&TRINKEN > Speisepläne

Mehr




Veranstaltungen 

31. Internationale Kulturbörse Freiburg (IKF)

31. Internationale Kulturbörse Freiburg (IKF)

Internationale Fachmesse für Bühnenproduktionen, Musik und Events
20. – 23. Januar 2019, Messe Freiburg

Die Internationale Kulturbörse Freiburg ist die zentrale Fachmesse für die Kultur- und Eventbranche im deutschsprachigen Raum. 2019 findet das große Branchentreffen vom 20. bis 23. Januar zum 31. Mal in Freiburg statt.

Obschon die IKF eine Fachmesse ist, ist es ein zentrales Anliegen ihrer Macher, in der Stadt verankert und präsent zu sein. Daher gibt es bei der IKF immer einige Veranstaltungen, für die im freien Verkauf ein limitiertes Ticket-Kontingent zur Verfügung steht. Diese Vorstellungen geben darüber hinaus auch einen Einblick in die Vielfalt des Angebotsspektrums während der IKF.

Für folgende Veranstaltungen können Tickets erworben werden:

Sonntag, 20. Januar 2019, 20 Uhr
Opening-Gala:
Mit einer gemeinsamen Opening-Gala werden die 31. Internationale Kulturbörse Freiburg und das 20. freiburg-grenzenlos-festival eröffnet. Zu Gast sind: Die vier Akkordeonisten von Danças Ocultas aus Portugal, Martin Frank, Shootingstar der bayerischen Kabarettszene, die finnische Luftkünstlerin llona Jäntti, die Poetry-Slammer Fatima Moumouni & Laurin Buser,der Neuseeländer Trygve Wakenshaw mit seinen umwerfenden Slapsticks sowie Timo Wopp (D), der pointiert und temporeich durchs Programm führt.
Bereits vor Beginn der eigentlichen Opening-Gala kann man im Zentralfoyer zuschauen, wie ein Stangenlabyrinth aus Eschenholz in den Himmel wächst („Heinz baut“) und blaue Hippos (Zum-Zum Teatre) nebst tanzenden Riesenpuppen (El Carromato) erleben.


Montag, 21. Januar 2019, 20:30 Uhr
OZMA Film-Konzert THE THREE AGES von Buster Keaton
Das französische Jazz-Quintett OZMA ist bekannt für seine Zusammenarbeit mit bildenden Künstlern und schuf darüber hinaus die Musik für mehrere Video-Installationen, Fotoausstellungen und vor allem auch zu Filmen. So auch zu dem Stummfilm „The three ages“ von Buster Keaton.
OZMA folgt dem Burlesque-Helden auf dessen emotionaler und verrückten Reise durch drei Epochen und nutzt dafür einen neuen schelmischen und überraschenden Soundtrack, bestehend aus lebhaften Kompositionen und gleichzeitig spielerischer Improvisation.

Dienstag, 22. Januar 2019, 20:00 Uhr,
Poetry Slam Abend
Dichterwettstreit at its best! Beim Poetry Slam Abend auf der IKF treten einige der besten Slammer der Szene an, die zeigen werden, was mit dem gesprochenen Wort möglich ist. Mit dabei sind: Nektarios Vlachopoulos, Lara Ermer, Johannes Floehr, Jakob Schwerdtfeger, Maik Martschinkowsky, und Anna Teufel. Durch das Programm führt Slam Poet Felix Römer.

Dienstag, 22. Januar 2019, 20:00 Uhr, Music Hall
Vocal Night – Best of Voices@Freiburg
A Cappella als Pop Show. Vier der angesagtesten Pop Vocal Acts präsentieren ein Bühnenspektakel, das es in sich hat. Das Quintett „Die Hörband“ verbindet unglaubliche Stimmgewalt mit großen Entertainer-Qualitäten, ONAIR liefern eine A Cappella Show im Sound und Gewand eines Popkonzerts, „Männersache“ erfindet den reinen Gesang neu und Gretchens Antwort“ präsentiert A Cappella aus Berlin in weiblich.

Mittwoch, 23. Januar 2019, 19:30 Uhr
Varieté-Abend
Ein Abend wie Samt und Seide, der zum Staunen und Träumen einlädt: So präsentiert sich der Varieté-Abend, das glänzende Finale, der 31. Kulturbörse.
Acht internationale Solisten und Duos mit ungewöhnlichen und Aufsehen erregenden Nummern entführen in eine Welt fernab des Alltags: Lassen Sie sich verzaubern und begeistern von einem mit Eleganz und Leichtigkeit geführten Cyr-Wheel (Leonie Körner) , Luftartistik mit ungewöhnlichen Objekten (Rahel Merz & Janine Eggenberger), Partner-Trampolin-Akrobatik („Aramelo“) , filigraner Artistik an Seilen (Charlotte de la Bretèque), dem Klang einer meisterlich gespielten Glasharfe (Denis Klopov), clownesken Einlagen (Sergey Koblykov), italienischer Comedy (Lucchettino) und einem Moderator namens Marcus Jeroch, der mit seinen Wort- und Sprachspielen kurzweilig durch den Abend führen wird.

Öffnungszeiten:
Live-Auftritte: täglich 10:00 – 23:00 Uhr
Fachmesse (Ausstellungshallen): 10:00 - 19:00 Uhr

Ticket-Vorverkauf:
Tickets für die im freien Verkauf zur Verfügung stehenden Veranstaltungen wie auch für die Fachmesse sind online unter www.kulturboerse.de und bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen erhältlich.


31. Internationale Kulturbörse Freiburg
Veranstaltungen mit Ticketkontingent im freien Verkauf *

Sonntag, 20.01.2019, 20:00 Uhr, Theatersaal 1
Opening Gala
Tickets:
Vorverkauf: ab 24,00 € / ermäßigt ab 19,00 €
Abendkasse: ab 26,00 €

Montag, 21.01.2019, 20:30 Uhr, Theatersaal 1
OZMA – Filmkonzert „The Three Ages“ von Buster Keaton,
Tickets:
Vorverkauf: 15,00 € / ermäßigt 13,00 €
Abendkasse: 18,00 € / ermäßigt 16,00 €

Dienstag, 22.01.2019, 20:00 Uhr, Theatersaal 3
Poetry Slam Abend
Tickets:
Vorverkauf: 14,00 € / ermäßigt 12,00 €
Abendkasse: 18,00 € / ermäßigt 16,00 €

Dienstag, 22.01.2019, 20:00 Uhr, Music Hall
Vocal Night – Best of Voices@Freiburg
Tickets:
Vorverkauf: 20,00 € / ermäßigt 16,00 €
Abendkasse: 22,00 € / ermäßigt 18,00 €

Mittwoch, 23.01.2019, 19:30 Uhr, Theatersaal 2
Varieté-Abend
Tickets: Vorverkauf: 24,00 € / ermäßigt 21,00 €
Abendkasse: 27,00 € / ermäßigt 23,00 €

*Eintrittskarten unter www.kulturboerse.de und an allen gängigen Vorverkaufsstellen
Ermäßigung: Schüler/Studenten, Auszubildende, Schwerbehinderte, Rentner, Zivildienstleistende, FSJ’ler

Mehr




Veranstaltungen 

Improtheater: Die Improshow

Improtheater: Die Improshow
Theater L.U.S.T. - Die ImproShow / Foto: Veranstalter

Theater L.U.S.T
Mi 19.12. | 20:30 Uhr | Kammertheater im EWERK

Beim Improvisationstheater gibt das Publikum auf Anfrage der Schauspieler*innen immer wieder Vorgaben und Herausforderungen für das, was auf der Bühne passieren soll. Die Zuschauer*innen bestimmen z.B. Orte der Handlung, ein Hobby, Gefühlszustände, Charaktereigenschaften, den Titel der Geschichte oder einen Gegenstand der eine Rolle spielen soll.

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Das ist der besondere Reiz des Improtheaters. Alles entsteht in jedem Augenblick neu vor den staunenden Augen des Publikums.
Spontan, ohne Absprache, nur von Vorschlägen aus dem Publikum und der Kreativität des Schauspielteams beflügelt.

Die Bühne erstrahlt im gleißenden Licht und der Countdown beginnt: “5-4-3-2-1-los!” zählt das Publikum ein, und dann legen die Spieler*innen in Begleitung erfahrener Impromusiker los; egal, ob sie eine Idee haben oder nicht!

Eintritt 16,00 / 10,00 €







Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25