Prolix Studienführer - Freiburg
Mittwoch, 14. November 2018 Uhr

 
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
ProlixLetter
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
Gruene-quellen
wodsch

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Datenschutzerklärung
Impressum
 
Besuchen Sie uns auf facebook

 
Tanzschule Fritz

Prolix-Verlag
Guten Morgen liebe Besucher unserer Webseite des Freiburger Studienführers!
 
Hier finden Sie alle Redaktionsbeiträge für Erstsemester und für Langzeitstudierende. Wir bemühen uns, die Informationen fortlaufend zu aktualisieren, zahlreiche Links laden dazu ein, direkt zu Angeboten anderer Websites zu kommen. Wer Anregungen hat, bitte mit dem Kontaktformular bei uns melden.
 
Ihre Redaktion Prolix Studienführer


Veranstaltungen 

Theatertipp: Bruno Schulz – eine Annäherung

Theatertipp: Bruno Schulz – eine Annäherung
Bruno Schulz (Teamfoto) / Foto: Veranstalter

Das Werk von Bruno Schulz im Dialog mit Tanz und Musik

PREMIERE: Do 15.11. | 20:30 Uhr | Kammertheater im EWERK
Weitere Termine: Fr 16.11. | Sa 17.11. | jeweils 20:30 Uhr | Kammertheater

Das traumhafte und magische Werk des jüdisch-polnischen Schriftstellers und Malers Bruno Schulz soll in einem interdisziplinären Programm aus verschiedenen Perspektiven im Dialog zwischen den Künsten beleuchtet werden.

Der argentinische Komponist Jose Manuel Serrano und der Choreograf Samuel Feldhandler setzen sich auf unterschiedliche Weise mit Schulz’ Werk auseinander. Neben der Aufführung dieser neuen Werke werden Texte aus «Die Zimtläden« gelesen.

MIT
Sylvie Altenburger/Bratsche
Samuel Feldhandler/Choreographie
Walter Ifrim/Klarinette
Renate Obermeister und Heinzl Spagl/Rezitation
Lena Schattenberg/Tanz
Jose Manuel Serrano/ Komposition
Un Fil Rouge/ Idee und Produktion

Eintritt 15,00 / 10,00 €





SWR


Veranstaltungen 

Café Multilingua

Der Internationale Club des Studierendenwerks lädt am 5. November um 18.00 Uhr zum Café Multilingua ins Café Senkrecht ein.

Mit der Veranstaltung „Café Multilingua“ erschuf der Internationale Club des Studierendenwerks einen Raum der entspannten Begegnung. Menschen aus aller Welt kommen im Café Senkrecht zusammen, um sich zu verschiedenen Themen auszutauschen. Ganz im Charakter eines kosmopolitischen Cafés finden sich an den Tischen verschiedene Sprachinseln, wie beispielsweise für Deutsch, Englisch, romanische Sprachen, asiatische Sprachen und andere.

„Café Multilingua“ nutzt die Vielfalt an Menschen, Kulturen und Sprachen und schafft ein inspirierendes und auch lehrreiches Miteinander. Studierende aller Nationalitäten und Fachrichtungen sind daher herzlich eingeladen ihre Erfahrungen und Sprachkenntnisse zu teilen.

Los geht es um 18.00 Uhr im Café Senkrecht. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen:
www.swfr.de > Veranstaltungen > Kalender

Mehr




Veranstaltungen 

Vegane Woche in allen Freiburger Mensen

In der Woche vom 5.-9. November gibt es in allen Freiburger Mensen täglich mindestens ein veganes Gericht. Auf dem Speiseplan stehen dann z.B. „Apfel-Kürbiseintopf mit Zitronengras und Vollkornbrötchen“, „Mangold-Linsencurry mit Zitronenmelisse, Naan Brot und Salat“ oder „Karotten-Kokossuppe mit Tofuwienerle und Vollkornbrötchen“.

Wir wünschen einen guten Appetit!

Weitere Informationen:
www.swfr.de > ESSEN&TRINKEN > Speisepläne

Mehr




Veranstaltungen 

Öffnungszeiten der Hallenbäder an Allerheiligen

Freiburg, Oktober 2018. In den Hallenbädern der Regio Bäder GmbH gelten am Donnerstag, 1. November 2018 (Allerheiligen) folgende Öffnungszeiten:

Westbad: geschlossen
Hallenbad Haslach: 10-18 Uhr
Faulerbad: 9-17 Uhr
Hallenbad Lehen: geschlossen
Hallenbad Hochdorf: geschlossen

Weiterhin hat das Hallenbad Haslach während der Herbstferien (29.10 bis 02.11) geänderte Öffnungszeiten:
Montag-Freitag: 10-21 Uhr

Mehr




Veranstaltungen 

Abenteuer Reisen

Abenteuer Reisen
Cuba ... / Foto: Veranstalter

Multivisionsvorträge im Kurhaus Bad Krozingen

BAD KROZINGEN. Von 1. bis 25. November 2018 gibt es im Kurhaus Bad Krozingen fünf interessante Multivisionsvorträge zu hören und zu sehen. Atemberaubende Bilder, spannende Geschichten und unvergessliche Eindrücke sind garantiert.

Auftakt zur diesjährigen Reihe Abenteuer Reisen ist am Donnerstag, den 1. November um 19.30 Uhr mit „Kreta“ von Ralf Adler. Der Fotojournalist präsentiert nach über hundert Reisen in über 30 Jahren seine Trauminsel. Die Besucher tauchen für einen Moment ein in die mystische Sagenwelt Kretas, sehen die Wunder der minoischen Hochkultur, genießen den Anblick erhabener Landschaften und blicken in die Gesichter der stolzen Bewohner dieser über die Jahrhunderte hinweg leidgeprüften Insel. Der Vortrag ist darüber hinaus eine Liebeserklärung an diese faszinierende Insel.

Weiter geht es am Freitag, den 2. November um 19.30 Uhr mit „Sizilien“ ebenfalls von Ralf Adler. Vom Meeresspiegel bis zum Gipfel des berühmten Vulkans Ätna ist Sizilien ein Kleinod, das in all seinen Facetten verblüfft: Einzigartige antike Tempelanlagen, quirliges Stadtleben neben traditionellen Festen, herrliche Barockarchitektur neben normannischen Festungsbauten, malerische Sandstrände und felsige Buchten sowie unter Naturschutz stehende Wanderparadiese.

Am Montag, den 12. November präsentiert Pascal Violo um 19.30 Uhr „Cuba – Rhythmus, Rum & Revolution“. Er berichtet nicht nur von schneeweißen Palmenstränden und wunderschönen Kolonialstädten, sondern erzählt auch vom kubanischen Alltag und von den Menschen dieses einzigartigen Landes. In seinen Bildern meint man den Duft der handgedrehten Zigarren zu vernehmen und hört man das Knattern der Oldtimer sowie die wilden Voodoo Rhythmen und verführerischen Salsa Klänge.

Am Freitag, den 16. November folgt ein Vortrag von Martin Leonhardt um 19.30 Uhr zum Thema „Südamerika – 100.000 Kilometer - 3,5 Jahre - Menschen, Augenblicke, Abenteuer“. Eine große Reise um die Welt ohne zeitlichen Horizont und ohne festes Ziel. Die erste Etappe führte Martin Leonhardt auf abenteuerlichen Wegen mit dem Motorrad durch Südamerika. Die Fahrt ist geprägt von großer Spontanität und unerwarteten Ereignissen, hunderten Nächten in freier Natur, zufälligen Begegnungen und der stetigen Neugier, fremde Länder und seine Menschen zu verstehen.

Das Festival endet mit einer Präsentation zu „Dem Jakob sein Weg – Kabarett, auch für Nicht-Pilger“ von Hartmut Pönitz am Sonntag, den 25. November um 18.00 Uhr. Er entlarvt Details, die selbst vielen erfahrenen Pilgern bisher entgangen sein dürften. Gleich drei Pfade beschreitet der Jakobs-Humoriker an diesem Abend. Geballte Menschheitsgeschichte versteckt auf 800 Kilometern touristischer Höchstleistung gepaart mit religiösem Wahnsinn bis hin zu innerer Einkehr, sei es auch nur in einer billigen Kaschemme am Rande des Pilger-Geschehens.

Weitere Informationen und Tickets sind bei der Tourist-Information Bad Krozingen, Tel. 07633 4008-164 oder online erhältlich ...

Mehr




Veranstaltungen 

Mit allen Sinnen still werden – und hellwach sein

Woche der Stille in Freiburg vom 4. bis 11. November 2018

Freiburg. „Die Stadt, die niemals schläft.“ Mit diesem Slogan verbindet man seit jeher New York. Doch was als Werbung gedacht ist, verkehrt sich für viele Menschen mittlerweile ins Gegenteil: Statt Ablenkung und Lärm rund um die Uhr fehlen die wenigen wertvollen Augenblicke, in denen nichts auf uns eindringt. In Freiburg bietet die Woche der Stille vom 4. bis zum 11. November die Möglichkeit, sich solche Augenblicke bewusst zu gönnen.
Wenn äußere Stille und innere Stille zusammenkommen, passiert etwas – die Sinne werden geschärft, der Geist ist fokussiert. Dieses Erlebnis bietet die Woche der Stille auch in diesem Jahr wieder in Freiburg an; und zwar als Erfahrung, die man durchaus mit anderen teilen kann. Gemeinsam meditieren, ganz bewusst einem Gesang lauschen, einen Text auf sich wirken lassen oder zusammen die Natur erleben. Aus ganz verschiedenen Perspektiven, interdisziplinär und interreligiös, richten die Veranstalter und andere Freiburger Gruppen und Einzelpersonen den Blick auf das, was man sieht und hört, wenn man vermeintlich gerade nichts sieht oder hört.

Bewusst und mit anderen Menschen fünf Minuten täglich für den Frieden schweigen, dort, wo man sich gerade befindet: daran erinnert in diesem Jahr das Läuten der Kirchenglocken täglich um 12 Uhr mittags. Ebenfalls um 12.00 Uhr lädt das Initiativteam täglich ins Münster zu einem Impuls und Musik zur Stille ein (Mo-Sa, 12.00 bis 12.15 Uhr, Eintritt frei). Im „Raum der Stille“ (E+F Beziehung leben, Talstraße 29, Seminarraum 2, Kommen und Gehen jederzeit möglich) treffen sich täglich zwischen 10 und 18 Uhr Menschen zum gemeinsamen Stillwerden. Jeweils um 11 Uhr und 17 Uhr gibt es kurze Einführungen in die Meditation, angeleitet von Meditations- und Achtsamkeitslehrer*innen aus verschiedenen Traditionen (Eintritt frei).

„Vom Nichtstun – Einladung zur Muße“ ist der Titel der Auftaktveranstaltung am Sonntag, 4. November von 17 bis 18.30 Uhr im Bürgerservicezentrum im Rathaus im Stühlinger (Fehrenbachallee 12) mit dem Dialogmusiker Matthias Graf.

Das umfangreiche Programm mit rund 100 Veranstaltungen, bestehend aus dem offiziellen Rahmenprogramm und zusätzlichen Angeboten verschiedenster Gruppierungen Freiburgs, ist nachzulesen unter www.stille-in-freiburg.de.

Das Initiativteam für die Woche der Stille:
Gabriele Hartlieb, evangelische Stadtpfarrerin
Dr. Johannes Latzel, Facharzt für Allgemeinmedizin und homöopathischer Arzt, MBSR-Lehrer
Peter Ludorf, Mitglied der Arbeitsgruppe Wissenschaft und Spiritualität
Michael Schweiger, katholischer Pfarrer, Leiter der Seelsorgeeinheit Freiburg-Wiehre-Günterstal
Stefan Sinn, Verleger
Sonja Sobotta, Leiterin der Bildungseinrichtung E+F Beziehung leben

Mehr




Veranstaltungen 

LebensWELT Hochschule

Die Sieger-Plakate des 31. Plakatwettbewerbs des Deutschen Studentenwerks sind vom 2. bis 30. November im Bistro der Mensa Rempartstraße zu sehen.

Mit seinem 31. Plakatwettbewerb fragte das Deutsche Studentenwerk, der Dachverband der Studentenwerke, Design- und Kunststudierende, wie sie die „Lebenswelt Hochschule" wahrnehmen: Mit welchen Sorgen und Nöten sind sie konfrontiert? Welche Freuden und Möglichkeiten bietet das Studi-Leben? Ist die Hochschule ein Kampfgebiet, in dem um Credit-Points und das Wohlwollen der Professor/-innen gestritten wird? Oder ist es ein Ort der Gemeinschaft an dem sich Gleichgesinnte austauschen können?

Das Thema mobilisierte die Studierenden stark: 381 Design-Studierende von 30 Hochschulen aus ganz Deutschland reichten insgesamt 706 Plakate beim Deutschen Studentenwerk ein. Das ist die höchste Beteiligung in der Geschichte des Wettbewerbs.

Auf ihrer Tournee durch die deutschen Studenten- und Studierendenwerke werden die Sieger-Plakate vom 2. bis 30. November 2018 im Bistro der Mensa Rempartstraße in Freiburg gezeigt.

Mehr




Veranstaltungen 

Ab Ende Oktober werden Fahrradabstellplätze gereinigt und bei Bedarf repariert

Hinweistafeln weisen auf Arbeiten hin - Stehengelassene Fahrräder werden kostenpflichtig entfernt und in einem Lagerraum auf dem Mundenhof sicher aufbewahrt

Herbstputz bei Fahrradabstellplätzen. Das Garten- und Tiefbauamt (GuT) und die Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Freiburg (ASF) werden in der letzten Oktoberwoche und den beiden ersten Novemberwochen Fahrradabstellplätze reinigen und bei Bedarf reparieren lassen.

Seit Anfang Oktober weisen Hinweistafeln an den Fahrradabstellplätzen an den Haltestellen an der Laßbergstrasse, an der Musikhochschule, der Maria-Hilf-Kirche, an der Schwabentorbrücke und auf dem Holzmarkt auf die notwendigen Arbeiten hin. Auch die provisorisch angelegte Fahrradabstellanlage auf der zukünftigen Gleistrasse Rotteckring vor der Unibibliothek ist von den Reinigungsarbeiten betroffen.

Bevor die ASF mit den Arbeiten anfangen kann, müssen die Radlerinnen und Radler ihre Fahrräder entfernen. Die Räder, die an den Räumtagen noch in den Fahrradabstellanlagen stehen, werden entfernt und in einem städtischen Lagerraum in der Stadtgärtnerei am Mundenhof sicher aufbewahrt.

Eigentümerinnen und Eigentümer, die es verpasst haben, ihre Räder rechtzeitig zu entfernen, können die Fahrräder nach Vorlage von Eigentumsnachweisen gegen Zahlung von 50 Euro abholen. An den Fahrradabstellanlagen wird auf einem
Hinweisschild wird zudem auch die Telefonnummer: 89822011 bekannt gegeben, unter der sich die Besitzer vor der Abholung melden können.

Nach Reinigung und Reparatur werden die Fahrradabstellplätze umgehend wieder frei gegeben. Im Bereich der Unibibliothek und des Rotteckrings wurden in den letzten Monaten rund 550 neue Radabstellplätze geschaffen. In der Innenstadt sollen in den Wintermonaten weitere 20 Radabstellplätze gereinigt werden.

Die Arbeiten beginnen an den folgenden Haltestellen:
Am Montag, 29. Oktober, an der Laßbergstrasse.
Am Dienstag, 30. Oktober, an der Schwabentorbrücke.
Am Montag, 5. November, an der provisorischen Fahrradabstellanlage an der Gleistrasse Rotteckring vor der Unibibliothek.
Am Montag, 12. November, an der Haltestelle Musikhochschule.
Am Mittwoch, 14. November, an der Haltestelle an der Maria-Hilf-Kirche.
Am Montag, 19. November, am Holzmarkt.







Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25