Prolix Studienführer - Freiburg
Montag, 23. Juli 2018 Uhr

 
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
ProlixLetter
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
Gruene-quellen
wodsch

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Datenschutzerklärung
Impressum
 
Besuchen Sie uns auf facebook

 
Tanzschule Fritz

Prolix-Verlag
Guten Morgen liebe Besucher unserer Webseite des Freiburger Studienführers!
 
Hier finden Sie alle Redaktionsbeiträge für Erstsemester und für Langzeitstudierende. Wir bemühen uns, die Informationen fortlaufend zu aktualisieren, zahlreiche Links laden dazu ein, direkt zu Angeboten anderer Websites zu kommen. Wer Anregungen hat, bitte mit dem Kontaktformular bei uns melden.
 
Ihre Redaktion Prolix Studienführer


Veranstaltungen 

Weihnachts-Spezial der Schwulen Filmwoche Freiburg

Weihnachts-Spezial der Schwulen Filmwoche Freiburg

am Montag, 18. Dezember 2017, ab 20.30 Uhr im Kino Kandelhof

Traditionell kurz vor dem Fest lädt die Schwule Filmwoche Freiburg wieder zum Weihnachts-Spezial in das Kino Kandelhof. Mit selbstgebackenem Weihnachtsgebäck, Glühwein und Punsch steht das Team bereit und präsentiert danach in wohliger Atmosphäre eine romantische schwule Wohlfühl-Komödie frisch aus den USA.

Viele erinnern sich vielleicht noch an "Überraschung zum Fest", den wir vor einigen Jahren anlässlich unseres Weihnachts-Spezials gezeigt haben, und bis heute werden wir immer wieder darauf angesprochen, ob es nicht mal wieder "etwas ähnliches" geben könnte. Und nun ist es soweit! "Shared Rooms" ist turbulent, witzig, erotisch, voller Romantik und kreist um die Frage: wie sollte man (als Schwuler) die besinnliche Zeit am besten verbringen?
Für die (allesamt gutaussehenden) Protagonisten des Films werden die Festtage auf jeden Fall zu einer persönlichen Herausforderung. So witzelt das Paar Laslo und Cal über den Sinn und Unsinn eigenen Nachwuchses, als plötzlich der junge Zeke Masters vor der Türe steht und sich als Laslos Neffe vorstellt. Dylan dagegen hatte geplant, auf Reisen zu sein. Als sich seine Pläne ändern, muss er irritiert erkennen, dass sein Mitbewohner sein Zimmer für die Zeit seiner geplanten Abwesenheit vermietet hat ... Wo soll er nun schlafen? Mit dem Fremden in einem Bett?
Und schließlich gibt es da noch Gray, jung, schwul und gerade Single, der sich vorgenommen hat, für die Festtage eine Affäre anzulachen ... Das alles nicht so kommt, wie es zu Beginn scheint, ist klar ...!
Aber eines ist sicher: lustig wird es auf jeden Fall - und auch viel Herzschmerz ist zu erwarten!

Damit der Abend stimmungsvoll umrahmt wird, hat sich zudem Freiburgs Gendermix-Chor "Alle Register" angekündigt und wird vor dem cineastischen Leckerbisse noch einige Weihnachtslieder zum Besten geben. Mehr festliche Atmosphäre geht nun wirklich nicht! Ho-ho-ho!

Mehr




SWR


Veranstaltungen 

Politik und Medien - ein schwieriges Verhältnis?

Die neuen Politikvermittler Amazon, Sky, Netflix & Co. Fiktionen statt Fakten in Fernsehserien wie House of Cards, The Walking Dead und Games of Thrones

Ein Streitgespräch mit
Prof. Dr. Anja Besand, Technische Universität Dresden
und Karolina Meta Beisel, Süddeutsche Zeitung, München

Freitag, 8. Dezember 2017, 20 Uhr c.t.
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Kollegiengebäude I (KG I), Hörsaal 1098, Eintritt frei

Das Thema:
Vierte Gewalt. Agendasetter. Mediatisierung der Politik. Instrumentalisierung der Medien. Lügen- oder Lückenpresse. Aussagen zum Verhältnis von Medien und Politik könnten nicht unterschiedlicher sein. Auf die Frage, wem die Deutschen vertrauen, schneiden Politiker und Journalisten oft relativ schlecht ab, bei allerdings zuletzt steigenden Werten. Die Vortragsreihe der Landeszentrale für politische Bildung möchte aktuelle Analysen aus Sicht von Wissenschaft, Politik und Journalismus bieten. An fünf Abenden zwischen November 2017 und Januar 2018 bewerten Referentinnen und Referenten das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven und bieten universitären und nichtuniversitären Zuhörern Informationen als Hilfe für ihre eigene Urteilsbildung.

Weitere Informationen können Sie dem Gesamtprogramm im Internet entnehmen ... (klicke auf "mehr")

Eine Veranstaltung der Landeszentrale für politische Bildung Außenstelle Freiburg zusammen mit dem Colloquium politicum und dem Carl-Schurz-Haus/Amerikanisches Institut e.V.

Mehr




Veranstaltungen 

Neue Kunstausstellung „OTTOs Welt“ erfolgreich eröffnet

Neue Kunstausstellung „OTTOs Welt“ erfolgreich eröffnet
Otto Waalkes und Roland Mack

Am Freitagabend feierte Deutschlands größter Freizeitpark gemeinsam mit Stargast Otto Waalkes und Laudator DJ BoBo die Eröffnung der großen Kunstausstellung „OTTOs Welt“. Dabei konnten die über 250 Ehrengäste in der Mercedes-Benz Hall nicht nur mehr als 100 Kunstwerke des beliebten Ostfriesen bestaunen, sondern kamen auch in den Genuss einer spontanen Live-Comedy-Einlage. „Sowohl den Europa-Park als auch Otto kenne ich schon viele Jahre. Es ist schön, dass nun zusammengekommen ist, was zusammengehört“, so der bekannte Schweizer Sänger DJ BoBo zur Zusammenarbeit. Dem konnte sich auch Europa-Park Inhaber Roland Mack nur anschließen: „Otto ist eine Legende. Otto ist emotional. Daher passt er als Künstler besonders gut zu Deutschlands größtem Freizeitpark. Ich bin überzeugt davon, dass diese Kooperation ein absoluter Erfolg wird.“

Noch bis zum 07. Januar 2018 erwarten die Besucher neben den berühmten Ottifanten auch auf jede Menge Kabinettstücke und Raritäten aus Ottos 50 Jahre langem Showleben. Darüber hinaus gibt es im Französischen Themenbereich seltene Originale und Zeichnungen zu entdecken. Seit dem Wochenende erstrahlt Deutschlands größter Freizeitpark mit tausenden von Lichtern, 2.500 verschneiten Tannenbäume und 10.000 glitzernden Christbaumkugeln in feierlichem Glanz. Abgesehen von der großen Kunstausstellung „OTTOs Welt“ verzaubern während der Winteröffnung das funkelnde Riesenrad „Bellevue“, ein faszinierendes Showprogramm, viele winterliche Specials wie die einzigartige „Zirkus Revue“ und ein weihnachtliches Gastronomie-Angebot.

Mehr




Verschiedenes 

So war der Stipendieninfotag

Über 500 Studierende haben sich beim Stipendien-Infotag des Studierendenwerks über die Möglichkeit informiert, das Studium mit Hilfe eines Stipendiums zu finanzieren. Unter den 17 verschiedenen Stiftungen waren zum Beispiel Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Heinrich- Böll-Stiftung, der Konrad-Adenauer-Stiftung, der Heinrich-Ebert-Stiftung und der Stiftung Arbeiterkind. Darüber hinaus gaben Fachberaterinnen und Fachberater verschiedener Organisationen Tipps und Hinweise, was man bei der Suche nach einem Stipendium beachten sollte.

Wer den Stipendien-Infotag verpasst hat, kann sich mit seinen Fragen an Claudia Glißmann vom Studierendenwerk wenden, telefonisch unter 0761/2101-253 oder per Email unter glissmann@swfr.de oder auf dem SWFR-Blog im Internet nachlesen ...

Mehr




Veranstaltungen 

Chinesischer Kochkurs

Chinesischer Kochkurs für Studierende, Samstag, 02. Dezember 2017, 16.00 bis 20.00 Uhr

Am Samstag, 2. Dezember, veranstaltet das Studierendenwerk einen chinesischen Kochkurs für Studierenden. Vor dem eigentlichen Kochabenteuer unternehmen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Streifzug durch die Welt der Saucen und Gewürzmischungen, die elementare Bausteine der chinesischen Küchen sind. Auch über die chinesische Esskultur, wie z.B. die Sitzordnung, gibt es einiges erfahren. Unter Anleitung der Kursleiterin werden dann vier Hauptgerichte zubereitet und gemeinsam verspeist.

Anmeldungen sind noch bis Freitag, 01.12. um 16.00 unter guo@swfr.de möglich.





Veranstaltungen 

Christmas Jazz: Freiburger Kammerchor und Kilian Heitzler Big Band

Christmas Jazz: Freiburger Kammerchor und Kilian Heitzler Big Band
Chorfoto / Quelle: Veranstalter

Am Freitag, den 08.12.2017, um 20 Uhr, konzertiert der Freiburger Kammerchor im diesjährigen „Christmas Jazz“ zusammen mit der Kilian Heitzler Big Band in der Kirche Maria-Magdalena in Freiburg-Rieselfeld. Neben solistischen Beiträgen beider Ensembles wird als Höhepunkt des Abends die „Christmas Cantata“ der schwedischen Jazz-Größe Nils Lindberg für Big-Band, Chor und Solisten zu hören sein. Darin erschließt sich in einer farbenfrohen Mischung aus Weihnachtsgeschichte und Bearbeitungen bekannter und unbekannter Carols die Weihnachtszeit auf eine unverbrauchte und swingende Art und Weise.

Die Leitung haben Lukas Grimm (FKC) und Kilian Heitzler (KHBB)

Abendkasse: 19,-€/ermäß. 16,-€
Vorverkauf: (Internet) 17,60€ /ermäß. 14,30€
Vorverkauf: (VVK-Stelle) 18,08€/ermäß. 14,69
Vorverkauf: (ohne VVK-Geb.) 16,-€/ermäß.13,-€ Schüler, HartzIV/Grundsicherung: 6,-€ pauschal Studentenflatrate: „2 für 15,-€ BZ-Kartenrabatt

Mehr




Veranstaltungen 

CD & Bandinfo “Barrel of Blues”

Die Freiburger Band „Barrel of Blues“ hat seit ihrer Gründung vor 14 Jahren einen langen musikalischen Weg zurückgelegt: vom klassischen Bluessound früherer Jahrzehnte über den Bluesrock der Sechziger und Siebziger bis hin zu mehr und mehr Eigenkompositionen. 2016 hat die Band mit ihrer CD „On A Rainy Friday“ im Eigenvertrieb ein Album vorgelegt, das all diesen Entwicklungen Rechnung trägt.

Zahlreiche Songs auf der Platte stammen aus der Feder der Band: Der atmosphärisch dichte, bedrohlich brodelnde „Murder Room Blues“ ist seit einigen Jahren schon eine feste Größe im Live-Programm der Gruppe. Harter Funk und Rock sorgen im „Bossman Blues“ für eine Abrechnung mit unliebsamen Führungskräften. Der vom Soul beeinflusste Song „Professional Superman“ geizt nicht mit Hitqualitäten ... und verbaler Doppeldeutigkeit. Und mit „Talk To Me (And Look Inside)“ setzen „Barrel Of Blues“ auf der CD einen balladesken, eher introvertierten musikalischen Schlusspunkt. Die Bandbreite der gecoverten Stücke ist nicht minder groß und reicht vom Großstadt-Blues („How Blue Can You Get“) bis hin zur furiosen Jimi-Hendrix-Interpretation „Stone Free/Third Stone From The Sun“.

„On A Rainy Friday“ haben „Barrel of Blues“ in der Besetzung Stefan Bürkle (Dr.), Ralf Deckert (Voc., Harp, Guit.), Meinhard Kölblin (Bs., Org.) und Thomas Pohl (Lots of Guitar …) eingespielt. In dieser Besetzung ist die Band nun auch erstmals im Bahnhof in Münstertal zu Gast.

Am 4. Dez. 2017 stellen „Barrel of Blues“ sich und ihr Album „On A Rainy Friday“ im Gasthaus „Schiff“ in der Schwarzwaldstraße 82 in Freiburg-Waldsee vor. Konzertbeginn ist um 20:30 Uhr, der Eintritt ist frei, in der Pause geht für die Musiker der Hut um.

Zwei Abende später, am 6. Dez., spielt die Band im Schlachthof-Bistro in der Dreyspringstraße in Lahr. Auch hier ist um 20:30 Konzertbeginn bei freiem Eintritt. In der Pause geht für die Musiker der Hut um.

Mehr




Veranstaltungen 

So klingt Blues aus der Champions League

So klingt Blues aus der Champions League
Kai Strauss / Foto: promo

Kai Strauss & The Electric Blues Allstars kommen nach Gundelfingen!

Die Bluesfreunde Freiburg e.V. und der Bürgertreff Gundelfingen e.V. tun sich erstmals zusammen und laden für den 30. November zur Blues-Nacht ins Kultur- und Vereinshaus nach Gundelfingen ein. Auf dem Programm steht mit Kai Strauss & The Electric Blues Allstars eine der besten und derzeit gefragtesten Blues-Bands in ganz Europa

Frisch und modern, gleichzeitig erdig und traditionell. Electric Blues, irgendwo zwischen Chicago und Texas angesiedelt. Kai Strauss entlockt seinem Instrument Leidenschaft und Lebenserfahrung. So zählt er zum kleinen Kreis europäischer Bluesmusiker, denen auch amerikanische Kollegen und Kritiker einen authentischen Stil attestieren; einen sehr persönlichen, ehrlichen Stil, der auch dafür sorgt, dass der Blues noch immer höchst lebendig und nicht, wie häufig vorhergesagt, längst begraben ist. The Electric Blues Allstars spielen den Blues, wie sie ihn fühlen, bei rockigen Nummern mit mächtig Dampf und großartig zurückhaltend bei eher lyrischen Parts, wie beim Freiburger Bluesfestival vor einem Jahr vor ausverkauftem Haus.

Die Band hat sich international einen Namen gemacht und gewann bereits zahlreiche Preise wie den Big Blues Award 2014 und 2015 für die besten Blues Alben und 2016 den Blues Award für die beste deutsche Bluesband. Kai Strauss und seine Band sind damit einer der hörenswertesten Europäischen Blues-Acts überhaupt!

Kai Strauss (voc,gt) Thomas Feldmann (sax, harp) Mo Fuhrhop (kb) Kevin DuVernay (bg) Alex Lex (dr)

Donnerstag, 30.11.2017 um 20:30 Uhr im Kultur- und Vereinshaus Gundelfingen, Vörstetter Straße 7, 79194 Gundelfingen (bei Freiburg im Breisgau)

VVK 16 €, AK 18 €, Ermäßigt (Arbeitslose, Rentner, Rollstuhlfahrer, Schwerbehinderte ab 10 Prozent, Schüler und Studierende) 12€

Tickets gibt es online unter www.bluesfreunde-Freiburg.de, über www.reservix.de, BZ-Ticket und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Mehr






Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25