Prolix Studienführer - Freiburg
Mittwoch, 14. November 2018 Uhr

 
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
ProlixLetter
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
Gruene-quellen
wodsch

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Datenschutzerklärung
Impressum
 
Besuchen Sie uns auf facebook

 
Tanzschule Fritz

Prolix-Verlag
Guten Morgen liebe Besucher unserer Webseite des Freiburger Studienführers!
 
Hier finden Sie alle Redaktionsbeiträge für Erstsemester und für Langzeitstudierende. Wir bemühen uns, die Informationen fortlaufend zu aktualisieren, zahlreiche Links laden dazu ein, direkt zu Angeboten anderer Websites zu kommen. Wer Anregungen hat, bitte mit dem Kontaktformular bei uns melden.
 
Ihre Redaktion Prolix Studienführer


Veranstaltungen 

Theater R.A.B.

Theater R.A.B.
RAB: Jenseits © Jennifer-Rohrbacher

Café Jenseits – Aufbruch zur Unmöglichkeit (Uraufführung)

PREMIERE: Mi 31.10., 20:30 Uhr im EWERK Freiburg | Kammertheater
Weitere Termine: Fr 02.11. - So 04.11. | jew. 20.30 Uhr , So 19:30 Uhr

Provokationen, die zur politischen Verfolgung führen – dafür müsste man schon in einem absolutistischen Staat leben – oder? Wie harmlos und doch gefährlich kann Kunst sein?
Im Jenseits treffen sich vier Künstler*innen in einem Café wie einst in den Goldenen Zwanziger Jahren. Die mutigen Kunstschaffenden, die in der Nazi-Zeit entartet wurden, schauen mit Distanz auf ihr Leben zurück. Erinnerungen tauchen auf an Erniedrigung, Flucht, Revolution, an rauschende, dadaistische Feste, an künstlerische Visionen, Weltschmerz und das Bedürfnis, die Gesellschaft und die Menschheit neu zu erfinden. Hat es sich gelohnt, für ihre Visionen geradezustehen?
In dieser Inszenierung bringen das Ensemble (Theater R.A.B. in Kooperation mit Theaterkollektiv Raumzeit, Jonas Schütte Productions, unter der Regie von Susann Rieben) surreale Kreaturen, Objekte und die Künstler*innen Oskar Schlemmer, Else Lasker-Schüler, Ernst Toller und Sophie Taeuber-Arp plastisch zum Leben in einer Auseinandersetzung mit essenziellen Fragen des Menschseins.

MIT

Regie: Susann Rieben
Regieassistenz: Jula Bruckbauer
Textdramaturgie: Jenny Warnecke
Darsteller: Franziska Braegger, Nic* Reitzenstein, Jonas Schütte und Len Shirts
Musik: Ro Kuijpers
Masken: Len Shirts
Figuren: Gabrielle Jost
Kostüme: Susanne Kloiber
Bühnenbild: Werner Klaus

Eintritt: 18,00 € / 15,00 €

Mehr




SWR


Veranstaltungen 

Jahrestag der Deportation der badischen Juden nach Gurs

Gedenkfeier am Montag, 22. Oktober, auf dem Platz der Alten Synagoge mit Schweigemarsch zum Mantel-Mahnmal auf die Wiwili-Brücke

Seit Oktober 2003 liegt auf der Mauer der Wiwili-Brücke ein Mantel aus Bronze. Eine Tafel erläutert dieses Mahnmal: „Am 22. Oktober 1940 wurden mehr als 450 jüdische Bürgerinnen und Bürger aus Freiburg und Umgebung auf Befehl der nationalsozialistischen Gauleitung von der Güterhalle des Freiburger Bahnhofes aus in das südfranzösische Lager Gurs deportiert. Viele von ihnen kamen schon in Gurs durch Hunger und Krankheit um, die meisten wurden im Vernichtungslager Auschwitz ermordet.“

Das Mantel-Mahnmal ist das Ziel eines Schweigemarsches am Montag, 22. Oktober, dem 78. Jahrestag der Deportation nach Gurs. Gemeinsam mit einem großen Mitveranstalterkreis gedenkt die Stadt Freiburg an diesem Tag an die vor 78 Jahren deportierten Bürgerinnen und Bürger.

Ablauf der Gedenkfeier:
Die diesjährige Gedenkfeier beginnt um 18 Uhr beim Synagogenbrunnen auf dem Platz der Alten Synagoge. Die Feier beginnt mit Redebeiträgen von Bürgermeister Ulrich von Kirchbach und Cornelia Haberlandt-Krüger, Vorsitzende der Egalitären Jüdischen Chawurah Gescher.

Im Zentrum steht das Vorlesen der Namen der am 22. Oktober 1940 nach Gurs deportierten Freiburger Jüdinnen und Juden. Vorgelesen werden die Namen von Mitgliedern der beteiligten Gruppierungen und Organisationen, von Jugendlichen der Lessing-Realschule und der GertrudLuckner-Gewerbeschule sowie Vertreterinnen und Vertretern von Aktion Sühnezeichen Freiburg. Nach dem Vorlesen der Namen werden Mitglieder von Gescher zum Gedenken an die Opfer des Holocaust El Male Rachamim und Kaddisch beten.

Im Anschluss geht es in einem Schweigemarsch zum Mantel-Mahnmal auf der Wiwili-Brücke. Dort werden Kränze niedergelegt. Nach einem Redebeitrag von Irina Katz, Vorsitzende der Israelitischen Gemeinde, wird der Kantor der Israelitischen Gemeinde, Moshe Hayoun, zum Gedenken an die Opfer des Holocaust El Male Rachamim und Kaddisch beten.

Die Bürgerschaft ist herzlich eingeladen, an dieser Gedenkfeier teilzunehmen.

Veranstalter: Kulturamt in Zusammenarbeit mit Israelitische Gemeinde Freiburg, Egalitäre Jüdische Chawurah Gescher, Deutsch-Israelische Gesellschaft, DGB Stadtverband Freiburg, Freundeskreis Freiburg - Tel Aviv-Yafo, Gegen Vergessen – Für Demokratie, Gesellschaft für ChristlichJüdische Zusammenarbeit, Rosa Hilfe Freiburg, Stolperstein-ProjektFreiburg, SWR Studio Freiburg, Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten.

Weitere Veranstaltungen anlässlich des Jahrestages:

Sonntag, 21. Oktober, Kommunales Kino, Alter Wiehrebahnhof
11 Uhr: Konzert mit Graphic Novels aus und über Israel. Die liberale jüdische Gemeinde veranstaltet eine Konzert-Matinee mit dem Pianisten und Komponisten Itay Dvori (Berlin/Tel Aviv).
Mit der Vertonung graphischer Literatur hat das Yam Yabasha Ensemble unter der Leitung des Komponisten und Pianisten Itay Dvori eine Variation des Comic-Konzerts entwickelt, die an Kinosäle der Stummfilm-Ära erinnert. Die Veranstaltung wird gefördert durch den Zentralrat der Juden in Deutschland. Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten. Veranstalter: Egalitäre Jüdische Chawurah Gescher.

Sonntag, 21. Oktober, Israelitische Gemeinde Freiburg, Nussmannstraße 14, Eingang Engelstraße
17 Uhr: Vortrag von Marlis Meckel: Laubhüttenfest 1940. Verhaftung, Deportation, Gurs
18.30 Uhr: Kantor Moshe Hayon betet El Male Rachamim und Kaddisch.
19 Uhr: Konzert von Steven Steinke (Geige) mit Rimma Vainshtein (Begleitung am Klavier). Zwischen den Musikstücken werden Gedichte von Erich Kästner und Boris Pasternak rezitiert von der sechsjährigen Elina Lediankina aus Yarolslavl, Russland, und Simon Matt (angefragt). Der Eintritt ist frei. Veranstalter: Israelitische Gemeinde Freiburg.

Montag, 22. Oktober, Anna-Kirchplatz in der Kirchstraße
11 Uhr: Stolperstein-Führung durch die Wiehre. Marlis Meckel, Stolperstein-Projekt Freiburg, bietet eine Führung durch die Wiehre an. Die Stolpersteine vor den ehemaligen Häusern der verhafteten und in das KZ-Lager-Gurs gebrachten Freiburgerinnen und Freiburger jüdischen Glaubens werden besucht und die Schicksale und Leidenswege der Menschen im Nazi-Terror erzählt. Treffpunkt ist der damalige Sammelplatz dieser Menschen, der Anna-Kirchplatz in der Kirchstraße. Dauer 90 Minuten, für Rollstuhlfahrende geeignet. Der Eintritt ist frei. Veranstalter: Stolperstein-Projekt Freiburg.





Verschiedenes 

Schwarzwälder Woche in allen Freiburger Mensen

In der Woche vom 15.10. bis 19.10. servieren die Freiburger Mensen leckere Gerichte aus dem Schwarzwald. Auf dem Speiseplan stehen dann z.B. „Badisches Schäufele mit Rotweinsauce, Bandnudeln und Rosenkohlgemüse“, „Forellenfilet Schwarzwälder Art“, die berühmte „Freiburger Münsterwurst mit Ketchup, Pommes frites und Salat“ und „gebratene Grießschnitten mit Sauerkirschkompott“.

Wir wünschen einen guten Appetit!

Weitere Informationen:
www.swfr.de > ESSEN&TRINKEN > Speisepläne

Mehr




Veranstaltungen 

Theatertipp: GIRLS & BOYS

Theatertipp: GIRLS & BOYS
Girls & Boys: Angela Falkenhan / Foto: Marc Doradzillo (c) Theater Freiburg

Dennis Kelly
Schauspiel
Premiere Samstag, 13. Oktober 2018 / Theater Freiburg, Kleines Haus / 20.00 Uhr

„Ich habe meinen Mann in der Passagierschlange eines Easyjet­-Flugs kennengelernt, und ich muss sagen: Der Kerl war mir auf Anhieb unsympathisch.“ Mit diesen Worten beginnt eine junge, selbstbewusste Frau, ihre Geschichte zu erzählen: von der leidenschaftlichen Beziehung zu ihrem Mann, ihren beiden gemeinsamen Kindern Benni und Lina, ihrer Karriere in der Filmbranche. Doch was für ein Abgrund verbirgt sich hinter ihrer coolen und taffen Fassade ...?

GIRLS & BOYS, im Februar 2018 am Royal Court Theatre in London uraufgeführt, ist ein brillanter Monolog des britischen Autoren Dennis Kelly (Jahrgang 1968), der mit seinen packenden Theaterthrillern wie WAISEN oder DNA, dem Erfolgsmusical MATILDA und der faszinierenden Fernsehserie UTOPIA bekannt wurde. Der Filmemacher und Schauspieler Eike Weinreich gibt mit GIRLS & BOYS sein Debüt als Theaterregisseur.

Regie Eike Weinreich Dramaturgie Anna Gojer
Mit Angela Falkenhan

Weitere Termine:
Donnerstag, 18.10.2018 / Kleines Haus / 20:00 Uhr
Samstag, 03.11.2018 / kleines Haus / 20:00 Uhr
Samstag, 24.11.2018 / Kleines Haus / 20:00 Uhr

Mehr




Verschiedenes 

Wohnheimtutorinnen und Wohnheimtutoren

Willkommensprogramm und Unterstützung für neue Studierende

Das neue Semester hat begonnen und nun sind auch unsere Wohnheimtutorinnen und Wohnheimtutoren wieder im Einsatz. Sie helfen den neu Eingezogenen, aber auch allen anderen Bewohnerinnen und Bewohnern in den Wohnheimen des Studierendenwerks bei Fragen zum Wohnheim, zu Freiburg oder zum Unialltag. Um das Zusammenleben in den Wohnheimen zu stärken und um die neuen Studierenden aus dem In- Und Ausland besser zu integrieren, organisieren die Tutorinnen und Tutoren außerdem während des Semesters ein spannendes und abwechslungsreiches Programm.

Zu Beginn des Wintersemesters stehen wieder mehrsprachige Behördenführungen an, um die internationalen Studierenden bei der Eröffnung eines Kontos und bei der Ummeldung zu unterstützen. Außerdem stellen die Wohnheimtutorinnen und Tutoren Einkaufsmöglichkeiten in ihrem jeweiligen Stadtteil vor und klären über Arztbesuche oder die Mülltrennung auf. Natürlich kommt auch der Spaß nicht zu kurz: Bei gemeinsamen Schwarzwaldwanderungen, Stadtführungen, Kürbissschnitzen oder Speed-Friending in den Wohnheimen lernen die neuen Studierenden Freiburg und ihre Kommilitonen besser kennen.

Weitere Informationen zum Programm in den verschiedenen Wohnheimen gibt es online ...

Mehr




Gewinnspiele 

Kinokarten für den Kandelhof Freiburg

Kinokarten für den Kandelhof Freiburg

Wir verlosen 2 x 2 Freikarten für den Kandelhof Freiburg. (Die Karten sind auch im Friedrichsbau und der Harmonie gültig!) Um an dieser Verlosung teilzunehmen, bitte bis 5.11.2018 einschreiben. Die Gewinner werden per eMail benachrichtigt und im prolixletter namentlich genannt. Viel Erfolg!

Mehr




Verschiedenes 

Großes Welcome Dinner und Kick Off Party in der Mensa

Das Studierendenwerk begrüßt alle Erstsemesterstudierende

Das Studierendenwerk Freiburg und das International Office der Universität begrüßten am vergangenen Freitag mit dem Welcome Dinner alle internationalen und deutschen Studierenden der Freiburger Hochschulen zum Wintersemester 2018/2019.

Nach einem Sektempfang im MensaGarten öffnete um 18.00 Uhr der Große Saal der Mensa Rempartstraße. Dort konnten sich die Studienanfängerinnen und Studienanfänger an sieben Essensständen mit beliebten Speisen aus den Mensaspeiseplänen auf die kommende Zeit an der Hochschule einstimmen. Über 700 Studierende nahmen am All you can eat Buffet teil.

Zwischen den Essenständen mit Gerichten aus aller Welt konnten sich die Besucherinnen und Besucher zudem an Infoständen über die Angebote des Studierendenwerks Freiburg, des International Office der Uni und vieler studentischer Hochschulgruppen informieren.

Ab 21:00 Uhr begann dann direkt ein Stockwerk tiefer in der MensaBar die Kick-Off International Party mit der Band Gentle Session und den DJs Wuk und Synthälizer, zu der neben den Besuchern des Dinners auch weitere Studierende kamen und gemeinsam den Semesterstart feierten.





Veranstaltungen 

„GLÜCKSRITTER ... vom Pech verfolgt!“

„GLÜCKSRITTER ... vom Pech verfolgt!“

Das brandneue Live-Programm von Paul Panzer, er kommt am 27.10.2018 mit seinem neuen Programm „GLÜCKSRITTER … vom Pech verfolgt!“ nach Freiburg in die SICK-ARENA. Diesmal sucht Paul Panzer das Glück an seltsamen Orten, in merkwürdigen Begebenheiten und nicht zuletzt bei sich selbst.

Was ist Glück? Wie findet man es und was muss man anstellen, damit es bleibt!? Nach Freizeitwahn, Weltrettung und Evolution ist Ausnahmekünstler Paul Panzer nun in der philosophischen Königsklasse angekommen.

„GLÜCKSRITTER ... vom Pech verfolgt!“

Nach mehr als 13 Jahren an der Spitze der deutschen Comedy und fünf der erfolgreichsten Comedy-Bühnen-Shows überhaupt, tritt „unser Paul“ nun seine wohl fantastischste Reise an. Eine Reise zu uns selbst, eine Reise voll unerwarteter Begebenheiten, und nur allzu menschlichen Hoffnungen und Ansichten jenseits der Norm – kurz, Paul Panzers Plan vom Glück.

Warum die innere Mitte finden, wenn der Platz rechts auf dem Sofa noch frei ist? Warum „loslassen“, wenn man eh schon am seidenen Faden hängt? Warum ist weniger mehr aber viel nicht Nichts? Ist die Abwesenheit von Pech schon Glück?

Paul kennt die vermeintlichen Antworten und bricht sie virtuos herunter, auf den ganz normalen Wahnsinn seiner Familie, seines Alltags und überhaupt, den Mikrokosmos seiner Welt.

„GLÜCKSRITTER ... vom Pech verfolgt!“, ist eine geniale Live-Show vom Sinn und Zweck des Seins, eine Show voller Motivation und Hoffnung, und fast nebenbei ... die wohl lustigste Reise ans Ufer der Unvernunft, die je ein Mensch unternommen hat.

Paul Panzer in Höchstform!

Paul Panzer
„GLÜCKSRITTER … vom Pech verfolgt!“
27. Oktober 2018
Freiburg SICK ARENA
Beginn: 20.00
Einlass: 19.00

Preis: 37,40 € (inkl. Vorverkaufsgebühr)
Kartenvorverkauf:
Tickets per Klick: „Print your Ticket“ das Onlinesystem auf www.s-promotion.de - Tickets bequem zu Hause buchen und sofort ausdrucken!
Tickethotline: 06073 – 722 740
…außerdem an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Mehr






Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25