Prolix Studienführer - Freiburg
Montag, 27.Mai 2024 Uhr

 
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
ProlixLetter
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
Gruene-quellen
wodsch

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Datenschutzerklärung
Impressum
 
Tanzschule Fritz

Prolix-Verlag
Guten Mittag liebe Besucher unserer Webseite des Freiburger Studienführers!
 
Hier finden Sie alle Redaktionsbeiträge für Erstsemester und für Langzeitstudierende. Wir bemühen uns, die Informationen fortlaufend zu aktualisieren, zahlreiche Links laden dazu ein, direkt zu Angeboten anderer Websites zu kommen. Wer Anregungen hat, bitte mit dem Kontaktformular bei uns melden.
 
Ihre Redaktion Prolix Studienführer



Kieser
 


 
Veranstaltungen 

Studierendenwerk Freiburg: Veranstaltungstermine 22. - 28.11.2023

Mittwoch 22.11.2023 - 18:00 | € 19,00 Studierendenwerk Freiburg, Raum: 001
Kurzworkshop: Impulse zur Stärkung der Resilienz
Resilienz, unsere innere Widerstandskraft gegen Belastungen, hilft in Krisen und bei hohen Belastungen im Uni-Alltag. Im Workshop werden Möglichkeiten aufgezeigt, die eigene Resilienz nachhaltig zu stärken.
Zielgruppe: Studierende aller Fachrichtungen der Hochschulregion Freiburg
Leitung: Dr. Gertraud Kinne, Dipl.-Psychologin. Freiburg

Mittwoch 22.11.2023 - 18:15 | € 42,00 / 40,00 Mensa Rempartstraße, Pavillon
Join the Mensa-Singers!
A Cappella Worldwide - ein Semester lang Gesangsunterricht und Stimmtraining in kleiner Gruppe, wöchentliche Proben am Mittwochabend.

Mittwoch 22.11.2023 - 19:00 | € 8,00 / 6,00 Studierendenwerk Freiburg
Uzbekisch Kochen mit Iroda
Im Mittleren Asien gibt es kulinarisch viel zu entdecken. An diesem Abend werden wir zusammen mit Iroda Pilaf kennenlernen, ein Gericht, das aus gebratenem, gewürztem und in Brühe gedünstetem Reis besteht, manchmal mit Geflügel, Fleisch oder Schalentieren. Iroda wird uns zeigen, wie man dieses Gericht zubereitet. Danach lassen wir den Abend gemeinsam ausklingen. Wenn ihr was trinken wollt, könnt ihr gerne was mitbringen. Sprudelwasser und Wasser sind vorhanden!
Das Gericht ist traditionell mit Fleisch, jedoch können wir auch eine vegane Version zubereiten. Daher gebt bitte bei der Anmeldung an, ob ihr vegetarisch/vegan seid, damit wir die Zutaten entsprechend planen können.
Du kannst bei der Veranstaltung Mitglied werden im Internationalen Club. Der Mitglieds-Ausweis ist ein Semester lang gültig und kostet nur € 2.
Anmeldung bis 16.11. per E-Mail an ic@swfr.de mit Namen und Hochschule.

Mittwoch 22.11.2023 - 20:30 | € 0,00 MensaBar
Lied.Gut - Der Acoustic Slam
Der Musikwettstreit in der MensaBar - Moderation: Lukas Spinner
Die MensaBar Freiburg lädt Musiker und Musikliebhaber zum Acoustic Slam. Hier können Sänger, Musiker und Gruppen aller Stilrichtungen in jeweils 15 Minuten ihr Können unter Beweis stellen. Einzige Bedingungen: Es muss unplugged gespielt werden und der technische Aufwand für den Aufbau darf nicht länger als fünf Minuten dauern.
Zu Beginn des Abends wird aus dem Zuschauerkreis eine Jury gewählt, die den Sieger des Abends auswählt. Dieser wird dann für ein gagiertes Konzert im MensaGarten gebucht.

Donnerstag 23.11.2023 - 20:00 | € 2,00 / 0,00 MensaBar
Discovering THE LÄND - Entdecke Baden-Württemberg
Nett hier. Aber waren Sie schonmal in Baden-Württemberg? Wusstet Ihr schon, dass es dort elf verschiedene Dialektregionen gibt? Glaubt ihr viel über Trachten zu wissen oder wollt ihr mehr darüber erfahren? Wisst ihr, wie es zur Vereinigung Baden-Württembergs kam?
Seid bereit für einen Abend, der einzig und allein dem Ländle gewidmet ist. Die ersten 80 Gäste erhalten eine Portion schwäbischer Maultaschen und ein Schwarzwälder-Kirschtortendessert gratis! Wir freuen uns, Euch auf eine bunte, musikreiche, kulinarische und informative BaWü-Entdeckungsreise mitzunehmen. Erfahrt mehr über die Sehenswürdigkeiten, Persönlichkeiten und Geschichte des LÄNDs.
Preis: € 2 / für IC-Mitglieder Eintritt frei (Zahlung nur in Bargeld vor Ort bei der Event)
Du kannst bei der Veranstaltung Mitglied werden im Internationalen Club. Der Mitglieds-Ausweis ist ein Semester lang gültig und kostet nur € 2.

Donnerstag 23.11.2023 - 20:00 | € 7,00 / 0,00 Kleines Haus
Der Steppenwolf
Exklusive SWFR-Theater-Kooperation mit besonderem Bonus und Gratis-Getränk
Als Bonus wird es ein Nachgespräch und Meet & Greet mit dem Enseble im Anschluss an die Vorstellung geben. Zusätzlich bieten wir ab 45 Minuten vor der Vorstellung ein Get-together mit Gratis-Getränk an. Wer mag, kann in die Einführung gehen (30 Minuten vor der Vorstellung).
Mit seinem 1927 erschienenen Roman DER STEPPENWOLF erlangte der Literaturnobelpreisträger Hermann Hesse nicht nur weltweiten Ruhm, sondern er erschuf mit der Hauptfigur Harry Haller auch sein eigenes Alter Ego.
Harry Haller leidet an der Zerrissenheit seiner Persönlichkeit – nicht nur zwei, sondern hunderte, ja tausende Seelen wohnen in seiner Brust. Sie stehen im Kampf miteinander und mit der ihn umgebenden Welt und blockieren Hallers persönliche und künstlerische Entwicklung. Ebenso wie Harry Haller empfindet sich der junge, polnische Regisseur Wiktor Bagiński (Ahmad Ali) als eine Art steppenwölfisches Doppelwesen: Aufgewachsen als Person of Colour in einer fast ausschließlich weißen Gesellschaft, erlebt er sich als Außenseiter, und als Kunstschaffender gleichzeitig als Mitgestalter einer Kultur, die nie ganz die seine zu sein scheint.

Freitag 24.11.2023 - 15:00 | € 0,00 / Studierendenwerk Freiburg
Walking Dialogues: Poetry Workshop
Dieses Mal gibt es eine spezielle Ausgabe der Walking Dialogues - einen Schreibworkshop!
Wolltet ihr immer schon lernen, wie man ein Gedicht schreibt? Wir schauen uns Beispiele in verschiedenen Formen und aus verschiedenen literarischen Epochen an und lernen ein paar Schreibübungen. Dann könnt ihr loslegen, kreativ werden und euer eigenes Gedicht auf Deutsch verfassen. Wenn ihr Gedichtbeispiele aus anderen Sprachen habt, bringt sie sehr gerne mit. :)
Vielleicht gefällt euch das Ergebnis so gut, dass ihr es bei einem Poetry Slam vortragen möchtet?
Der Workshop findet statt am Freitag, 24.11. von 15 - 18 Uhr (SWFR, Basler Str. 2). Bitte meldet euch bis zum 22.11. per Mail bei ic@swfr.de an und schreibt uns, welches Sprachniveau ihr habt.

Freitag 24.11.2023 - 22:45 | € 199,00 / 189,00
Die Perle des Nordens: Hamburg
Hoch in den Norden! Einmal quer durch Deutschland hoch zur stürmischen Perle des Nordens: die Hansastadt Hamburg! Unsere Reise beginnt am Freitagabend, so dass wir Hamburg gegen 8 Uhr am Samstag erreichen.
Nachdem wir unser Gepäck im Hostel abgegeben haben, werden wir gemeinsam die Innenstadt mit samt ihrer spannenden Kirchen, Kanälen und dem wunderschönen Rathaus entdecken. Wusstet ihr, dass es in Hamburg mehr Brücken gibt als in Venedig? Anschließend werden wir das beeindruckende Opernhaus der Hansastadt besteigen und den Blick auf den historischen Hafen genießen. Am Sonntag entdecken wir die Speicherstadt und anschließend gibt es die Möglichkeit im Maritimen Museum tiefer in die Geschichte der Schifffahrt in Hamburg einzutauchen, oder im Gewürze Museum mehr über den Handel in der Hansastadt und die Vielfalt der Gerüche und Farbe der Gewürzwelt zu lernen.
Übernachten werden wir in Mehrbett Zimmern in einem zentralen Hostel.
Tourenpreis inklusive Busfahrt nach Hamburg und zurück, Stadtführung mit einem professionellen Guide, Hotelübernachtung, Frühstück sowie Studitour Guide.
Treffpunkt & Rückkehr: 23:45 Uhr am 24.11 in Freiburg / Rückkehr gegen 23 Uhr am 26.11

Samstag 25.11.2023 - 10:00 | € 24,00 / Studierendenwerk Freiburg, Raum: 001
Tagesworkshop: Coaching in Kleingruppen: Entspannt kommunizieren - Konflikte lösen
Klarheit - Kommunikation - Konfliktmanagement
Gemeinsam finden wir heraus, wo bei uns im Denken oder Handeln gerade etwas Sand im Getriebe ist, welche Themen und Beispiele jede/r mitbringt. Dann erarbeiten wir uns Lösungsansätze, Ideen, Ansatzpunkte, damit das Rad wieder "runder" läuft. Wir lernen voneinander und miteinander und durch kurze inhaltliche Inputs. Es handelt sich um ein Coaching in Kleingruppen zu den aktuellen Themen, Beispielen und Wünschen der Teilnehmer*innen (max. 6 TN)
Zielgruppe:
Studierende aller Fachrichtungen der Hochschulregion Freiburg.
Leitung:
Imke Maria Dirks; Wirtschaftspsychologin (Coaching, Training, Beratung)

Samstag 25.11.2023 - 18:00 | € 24,00 / Ballhaus Freiburg, Saal 12
West Coast Swing Workshop Samstag und Sonntag
West Coast Swing Workshop am Samstag 25.11.23 und Sonntag 26.11.23
Der Alleskönner unter den Social-Paartänzen: West Coast Swing erfreut sich in Freiburg großer Beliebtheit – wohl auch deshalb, weil man ihn auf fast jeden Song im 4/4 Takt tanzen kann. Die fließenden Bewegungen, die Verbindung im Paar durch »Lead & Follow« und »Musicality« machen den West Coast Swing, der in den USA entstanden ist, für viele zur größten Sucht auf der Tanzfläche.

Montag 27.11.2023 - 18:00 | € 0,00 Café Senkrecht
Café Multilingua
Studierende aus aller Welt kommen im „Café Multilingua“ zusammen, um sich bei Kaffee oder Tee auszutauschen. An den Tischen finden sich verschiedene Sprachinseln- unter Anderem für Deutsch, Englisch, romanische oder asiatische Sprachen. Die Vielfalt an Kulturen, Sprachen und Themen schafft ein inspirierendes und lehrreiches Miteinander.
Keine Anmeldung erforderlich. Kommt gerne einfach vorbei!

Montag 27.11.2023 - 18:00 | € 7,00 / 5,00 Studierendenwerk Freiburg
Creative Workshop: Adventskranz / Advent wreath
Traditionell findet man zu Weihnachten in Deutschland pünktlich zum ersten Advent einen Adventskranz oder ein Adventsgesteck auf dem Esstisch oder im Wohnzimmer. Um mit euch ein bisschen vorweihnachtliche Stimmung in eure Wohnung zu bringen, basteln wir gemeinsam Adventskränze, die ihr dann am Ende der Veranstaltung mit nach Hause nehmen könnt. Wir zeigen euch, wie man die Kränze aus Tannenzweigen bindet und anschließend dekoriert. Alles zum Binden der Kränze, Kerzenhalter und einen Grundstock an Dekoration werden wir zur Verfügung stellen – falls ihr noch eigene Dekorationen mitbringen wollt, ist das super (z.B. Zapfen, kleine Weihnachtskugeln, Zimtstangen, getrocknete Orangen).
Preis: € 7 / für IC-Mitglieder € 5 (Zahlung vor Ort beim Workshop)
Du kannst bei der Veranstaltung Mitglied werden im Internationalen Club. Der Mitglieds-Ausweis ist ein Semester lang gültig und kostet nur € 2.
Anmeldung bis 20.11. per E-Mail an ic@swfr.de mit Namen und Hochschule.

Montag 27.11.2023 - 20:00 | € 0,00 MensaBar
Mensa Mania
Dein Nachlag zum Wochenende! Noch nicht satt vom Wochenende? Dann holt euch bei uns den Nachschlag ab!
Wir verwandeln die MensaBar jeden Montag zum größten Studi-Wohnzimmer Freiburgs mit Tischtennisplatten, Pokertisch, Beerpong, Super Mario Kart auf Großleinwand, Darts, Tischkicker und vielen weiteren Spielen... natürlich zu feinst ausgewählter Musik.
Eintritt ist frei!

Infos und Anmeldung: www.swfr.de/veranstaltungen/kalender.

Mehr




Verschiedenes 

Berufsförderungswerk der Südbadischen Bauwirtschaft feiert ihre Sieger

Berufsförderungswerk der Südbadischen Bauwirtschaft feiert ihre Sieger
(c) Berufsförderungswerk der Südbadischen Bauwirtschaft

ERFURT – FREIBURG - Mit einer festlichen Siegerehrung gingen am Montagabend in Erfurt die 72. Deutschen Meisterschaften im Bauhandwerk nach drei Wettkampftagen zu Ende. Dabei wurden in neun Wettkampfdisziplinen die besten Bauhandwerksgesellinnen- und gesellen Deutschlands ausgezeichnet. Mit dabei zwei Badische Landessieger - Baden-Württemberg - in der Kategorie Zimmerer- und Stuckateurhandwerk.

Gratulation geht an alle Gewinner der Deutschen Meisterschaft im Bauhandwerk 2023 in Erfurt! Diese stellten beeindruckend ihre Fähigkeiten als talentierte Handwerker unter Beweis.

In der Kategorie Stuckateurarbeiten haben sich folgende Platzierungen ergeben:
1. Platz: Franz Lehnert aus Nürnberg (Bayern)
2. Platz: Maximilian Buerger aus Wetter (Ruhr, NordrheinWestfalen)
3. Platz: Jonas Schwarzwälder aus Lahr (Baden-Württemberg)

Und in der Kategorie Zimmerer dürfen wir die folgenden Champions beglückwünschen:
1. Platz: Florian Dorer aus Furtwangen im Schwarzwald (BadenWürttemberg)
2. Platz: Bendix Henningsen aus Scheggerott (Schleswig-Holstein)
3. Platz: Jannik Emanuel Luger aus Ansbach (Bayern)

„Ich gratuliere herzlich allen Gewinner! Besonders gratuliere ich den beiden Badischen Landessiegern Florian Dorer, Zimmermann aus Furtwangen, und Jonas Schwarzwälder, Stuckateur, zu ihren herausragenden Leistungen. Darauf können wir mächtig stolz sein", so die Geschäftsführerin des Berufsförderungswerks der Südbadischen Bauwirtschaft, Cornelia Rupp-Hafner. „Eure Teilnahme an diesem Wettbewerb und euer Sieg sind nicht nur ein persönlicher Triumph, sondern auch eine Anerkennung eures Engagements für die Exzellenz im Bauhandwerk“.

Anerkennung für herausragende Handwerker, die nicht nur ihre kreativen Fähigkeiten, sondern auch ihre handwerkliche Finesse unter Beweis gestellt haben. Ihr Engagement und Können haben das Handwerk in den Mittelpunkt gerückt und tragen dazu bei, die Bedeutung von qualitativ hochwertigem Handwerk in unserer Gesellschaft zu betonen. Ein besonderer Applaus gebührt diesen Handwerkern, die mit Leidenschaft und Präzision dazu beitragen, unsere gebaute Umwelt zu verschönern und zu verbessern.

zum Bild oben:
CHAMPIONS DER ZIMMERER 2023,
v.l.n.r.: Bendix Henningsen, Florian Dorer, Jannik Emanuel Luger
(c) Berufsförderungswerk der Südbadischen Bauwirtschaft GmbH





Veranstaltungen 

Mehr als Seelsorge?

Erwartungen von Hochschulen an die Kirche

Vortrag und Diskussion – auch online

Die nächste Veranstaltung in der Reihe „Ausgedient? Welchen gesellschaftlichen Beitrag leistet Kirche?“ am Mittwoch, 22. November um 19.30 Uhr in der Katholischen Akademie Freiburg, Wintererstr. 1, nimmt die Hochschulen in den Blick. Katholische Hochschulgemeinden wollen nicht nur Seelsorge und pastorale Angebote leisten, sondern auch im wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Diskurs mitmischen. Aber: Gelingt das tatsächlich, insbesondere an Hochschulen, an denen keine Theologie gelehrt wird? Welchen Dienst an der Gesellschaft leisten Hochschulgemeinden und Studierendenwohnheime? Und wie werden sie dies künftig im Rahmen von Großpfarreien noch können? Diese Fragen diskutieren Professor Rolf Schofer, Rektor an der Hochschule Furtwangen, Markus Brutscher, Pastoralreferent im Katholischen Universitätszentrum Heidelberg, und der Studierende Kilian Erben.

Die Veranstaltung der Katholischen Akademie Freiburg in Zusammenarbeit mit der KHG.live Freiburg, den Studienbegleitungen für Theologiestudierende im Karl Rahner Haus Freiburg und dem Diözesanrat in der Erzdiözese Freiburg findet in Präsenz und online statt.

Der Eintritt ist frei. Anmeldung unter: www.katholische-akademie-freiburg.de

Mehr




Veranstaltungen 

Freiburg-Premiere: Suchtpotenzial mit "Bällebad Forever"

Freiburg-Premiere: Suchtpotenzial mit "Bällebad Forever"
(c) Foto: Dieter Düvelmeyer

10 Jahre Suchtpotenzial, das sind 10 Jahre "Titten, Tasten, Temperamente"!
Auf Tour mit der Deutschen Bahn, digitale Shitstorms und dazu noch Spliss, diese beiden Frauen haben wirklich einiges durchgemacht.

Dennoch rocken die Musik-Comedy-Queens Ariane Müller und Julia Gamez Martin die Nation, ganz ohne Botox und Autotune. Und haben nebenbei alle wichtigen Preise abgeräumt (u.a. den Deutschen Kleinkunstpreis und den Bayerischen Kabarettpreis).

Deutschlands erfolgreichstes Alkopop-Duo bleibt trotz aller Widrigkeiten immer behaart aber fair. Denn in einer krisengeplagten Welt, im Angesicht der Apokalypse, sehnen sich die Menschen nach einem Bad in betörender Musik, brutalen Kalauern, bittersüßen Gefühlen und bekloppten Ideen.

Suchtpotenzial ist Euer musikalisches Antidepressivum. Also springt in den Jacuzzi der guten Laune, in ein Bällebad, aus dem Ihr nie abgeholt werden möchtet.

Die Freiburg-Premiere des brandneuen Live-Programms "Bällebad Forever" spielt das preisgekrönte Comedy-Liedermacher-Duo Suchtpotenzial am 17. November im Paulussaal.

Termin: Freitag, 17. November 2023
Ort: Paulussaal, Dreisamstraße 3, 79098 Freiburg im Breisgau
Beginn: 20.00 Uhr
Kartenreservierung: Tel. 0761 88849999 (Reservix Tickethotline) | https://paulussaal-freiburg.reservix.de & www.reservix.de
Eintrittspreis: VVK ab 23,60 € / erm. 20,30 € inkl. MwSt., zzgl. 2,00 € Servicegebühr und Versandkosten pro Bestellung

Mehr




Veranstaltungen 

20 Jahre MensaBar Rempartstraße Freiburg

Das Studierendenwerk Freiburg feiert am 17. und 18. November 20 Jahre MensaBar.

Vor 20 Jahren entstand in den Räumlichkeiten des Foyers der Mensa Rempartstraße die MensaBar: das Studentische Kulturzentrum des Studierendenwerks Freiburg. Nach dem Motto „Kultur von und für Studierende“ werden bis heute studentische Kulturangebote geschaffen und stets weiterentwickelt. Von Kleinkunst, über internationale Abende und Konzerte bis hin zu wilden Partys - hier kommen alle auf ihre Kosten, und das zu fairen Preisen!

Hardi Hänle (Leiter und Mitbegründer der MensaBar) sagt: „Wir machen nichts, das es schon gibt! Originell muss es schon sein!“

Auch das Jubiläumswochenende hat einen originellen Anstrich. Der Freitagabend steht ganz im Zeichen der Gegenwart und Zukunft. Aus den prägnantesten Formaten wird ein „Best of“ zusammengestellt. Es treffen sich auf der Bühne ab 20:30 Uhr neben Comedy und lyrischen Beiträgen auch Show-Auszüge aus der neuen Produktion des MONDO Musiktheaters des Studierendenwerks sowie eine Drag-Show des Regenbogenreferats der Uni Freiburg. Die Freiburger Kult-Band „Die Haiducken“ rundet das Programm am späteren Abend mit temporeichen Balkanstücken ab.

Samstag Abend werden MitstreiterInnen der vergangenen 20 Jahre zu einem Empfang in geschlossener Gesellschaft begrüßt.
Erster Bürgermeister Ulrich von Kirchbach spricht ein Grußwort.

Ab 20 Uhr öffnet die MensaBar ihre Türen für das Kult-Konzert der Band „The Refrigerators“. Die Band hat bereits vor 20 Jahren das Eröffnungskonzert in der MensaBar gespielt und die Bühne gerockt; sie wird diesen Jubiläumsabend mit ihrem gut eingespielten Ska-Sound aus Rock`n` Roll, Beat, Reggae und Hip-Hop glänzend in Partystimmung versetzen.

Im Anschluss verwandeln DJ Robert und Co von der legendären Pink Party, die MensaBar mit tanzbarer Mixed Music feinster Art in einen 2000er Club. Die „Pink Party“ ist das älteste Partyformat der MensaBar.

Mehr




Veranstaltungen 

Seminarreihe | Landeskunde: Frankreich, Johannes Remmer

Am Mittwoch, den 22.11 von 19:30-21:00 Uhr beginnt unsere Seminarreihe mit Johannes Remmer (3-4 Mal im Semester), mit informellen Inputs, aber – wenn gewünscht – auch im gegenseitigen Austausch. Unser Nachbar Frankreich, so nah und doch so fern: Überblick über unser Nachbarland, seine geographische Ausformung und seine politischen und gesellschaftlichen Besonderheiten im Vergleich zu Deutschland. Für alle, die mehr über Frankreich lernen wollen als übliche Klischees und touristische Allgemeinheiten.

Im ersten Termin setzen sich die TeilnehmerInnen mit den Besonderheiten des Naturraums auseinander.
Eintritt: € 5 | gratis für Mitglieder des Fördervereins. Sprache: D. Anmeldung: kultur@ccf-fr.de.





Verschiedenes 

„Ich bin selbständiger geworden“

„Ich bin selbständiger geworden“
(c) Caritasverband Freiburg-Stadt e. V.

Interview mit einer Teilnehmerin eines Freiwilligen Sozialen Jahres

Nach ihrem Abi begann Sarah (19) ein Freiwilliges Soziales Jahr in einer Werkstätte für Menschen mit Behinderung beim Caritasverband Freiburg-Stadt e. V. Wir haben mit ihr über ihre Erfahrungen gesprochen.

Wie sind Sie ausgerechnet auf eine Werkstätte für Menschen mit Behinderung gekommen?

Sarah: Meine Eltern arbeiten beide mit Menschen mit Behinderung zusammen, daher war mir der Beruf nicht fremd. Und da ich nach dem Abi nicht sofort studieren, sondern lieber etwas Soziales machen und gleichzeitig etwas Geld verdienen wollte, bin ich auf die Caritaswerkstätte gekommen. Nach einem Praktikumstag war ich mir dann sicher, dort mein FSJ zu machen.

Was genau machen Sie in der Werkstätte?

Sarah: Ich bin im Berufsbildungsbereich der Werkstätte eingeteilt. Die Aufgaben dort sind sehr unterschiedlich. Ich bin sowohl in der Einzelförderung von Menschen mit Behinderung, als auch in der Gruppenarbeit tätig. Ich assistiere und unterstütze die Menschen in der Werkstätte. Wir lernen zum Beispiel gemeinsam gängige Computerprogramme, um die Menschen mit Behinderung auf Tätigkeiten in der Verwaltung vorzubereiten.

Haben Sie dabei einen eigenen Gestaltungsspielraum?

Sarah: Ja, ich habe einen großen Spielraum, eigene Ideen einzubringen. Wir besprechen uns morgens im Team, wer was macht. Meine Vorschläge werden dort besprochen und berücksichtigt. Die Kolleginnen und Kollegen sind für mich da, wenn ich Hilfe brauche, sie geben mir aber auch die Möglichkeit, sehr eigenständig zu arbeiten.

Wir war der Übergang zwischen Schule und Einstieg ins FSJ für Sie?

Sarah: Am Anfang fiel es mir etwas schwer, mich an den neuen, anderen Alltag zu gewöhnen. Nach einem Arbeitstag in der Werkstätte war ich in den ersten Wochen schon manchmal sehr k.o. Ein Arbeitstag ist anders anstrengend, als ein Schultag. Hinzu kommt, dass ich nicht mehr zu Hause wohne und jetzt selbst für meinen Haushalt verantwortlich bin. Ich muss selbst die Wäsche waschen, kochen und alle diese Dinge. Aber mittlerweile ist das alles kein Problem mehr.

Haben Sie das Gefühl, dass Sie sich persönlich verändert oder weiterentwickelt haben?

Sarah: Auf jeden Fall. Ich bin viel selbständiger geworden und übernehme mehr Verantwortung für mich und andere. Ich habe jetzt auch einen ganz anderen Blick auf Menschen mit Behinderung und darauf, wie sie von der Gesellschaft wahrgenommen werden. Ich habe jetzt viel mehr Verständnis für die Probleme, mit denen sie im Alltag konfrontiert sind.

Welche Eindrücke nehmen Sie aus dem FSJ für sich oder für Ihre Berufswahl mit?

Sarah: Es war gut, nach dem Abi erst mal praktische Berufserfahrung zu sammeln, zu lernen, sich in ein Team zu integrieren, für sich und andere Verantwortung zu übernehmen. Das sind alles Erfahrungen, die ich hier jeden Tag mache und von denen ich immer profitieren werde, egal was nach dem FSJ kommt.





Veranstaltungen 

Das Freizeit- und Veranstaltungsprogramm des SWFR läuft

Aus den unterschiedlichen Bereichen wie Kultur, Internationaler Club, Studitours, Sport & Freizeit oder Workshops bietet das Studierendenwerk Freiburg (SWFR) verschiedene Veranstaltungen für Studierende. Die kommenden Highlights sind:
Barfuß tanzen auf orientalischen Teppichen in der MensaBar bei „Feel Free“ (Fr, 10.11.), die eigene Stimme ausprobieren beim Workshop „Singen“ (Sa, 11.11.), Schnäppchen jagen beim Studi-Flohmarkt in der Mensa Rempartstraße (So, 12.11.), Sprachen üben und Kontakte knüpfen im Café Multilingua (im Café Senkrecht), Ping Pong spielen bei Drinks und Musik in der MensaBar (Mo, 13.11.), kolumbianisch Kochen lernen beim IC-Workshop (15.11.), mehr erfahren über die türkische Kulturlandschaft „Alla Turca“ (Do, 16.11., IC, MensaBar) oder etwas für angehende Literaten – Gedichte schreiben lernen beim IC-Workshop „Poetry“ (Fr, 24.11.).

Die exklusive Kooperation des SWFR mit dem Freiburger Theater geht am Donnerstag 23. November mit dem „Steppenwolf“ von Hermann Hesse an den Start und auf die Bühne (Kleines Haus, Theater Freiburg).

Darüber hinaus bietet das SWFR in seinem Programm „Studitours“ Wanderungen und Ausflüge an, z.B. über den Vierburgenweg (Sa, 11.11.) oder zur Hochseilbrücke Black Forest Line (So, 12.11.). Besonders zu erwähnen sind die Citytours: eine Fahrt nach Hamburg, die Perle des Nordens (24.11.-27.11./ ausgebucht) und Amsterdam (12.01.-15.01.24 / Plätze frei) oder die Fahrt zur französischen Nachbarstadt Colmar und dabei den Genuss von „Savoir Vivre“ erleben (19.11.).

Die MensaBar feiert am 17. und 18. November ihr 20-jähriges Bestehen. An den zwei Jubiläumsabenden „20 Jahre MensaBar“ gibt es am Freitag ein Best of aus dem MensaBar-Programm mit Poetry, Comedy und eine Vorschau des neuen Stücks des Mondo Musiktheaters, das im Januar 2024 Premiere feiern wird. Am Samstag folgt ein Konzert der legendären „Refrigerators“. Die Band, die exakt zur Eröffnung der MensaBar vor 20 Jahren gespielt hat.

Mehr






Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25