Prolix Studienführer - Freiburg
Mittwoch, 29. Juni 2016 Uhr

 
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
ProlixLetter
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
Gruene-quellen
wodsch

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Impressum
 
Besuchen Sie uns auf facebook

 
Tanzschule Fritz

Praxis für Physiotherapie
Prolix-Verlag
Liebe Besucher unserer Webseite des Freiburger Studienführers!
 
Hier finden Sie alle redaktionellen Inhalte der Printausgabe. Mit zusätzlichen Informationen und Links laden wir dazu ein, den Studienführer online ausgiebig durchzustöbern und sich über unsere Publikation hinaus aus zahlreichen anderen Quellen zu informieren.
 
Für Anregungen sind wir offen. Einfach per eMail mit uns Kontakt aufnehmen. Abonnieren Sie weitere Tipps und Informationen mit unserem kostenlosen ProlixLetter, zu bestellen auf www.prolixletter.de.
 
Die aktuelle Printausgabe des Studienführer ist zu Semesterbeginn an vielen Auslagestellen in der Stadt und das ganze Jahr über bei der Zentralen Studienberatung (ZSB) in der Sedanstr. 6 zu finden. Die Onlineausgabe wird fortlaufend ergänzt und auf der Startseite finden Sie aktuelle Informationen, Veranstaltungshinweise und Gewinnspiele.
 
Ihre Redaktion Prolix Studienführer


Verschiedenes 

TV-Moderator besucht „Luxemburger Platz”

TV-Moderator besucht „Luxemburger Platz”
Ranga Yogeshwar auf dem „Luxemburger Platz“ im Europa-Park

Ranga Yogeshwar zum Nationalfeiertag im Europa-Park

Am Nationalfeiertag Luxemburgs einen Hauch Heimat in Deutschlands größtem Freizeitpark spüren – dieses Glück hatte am Donnerstag, 23. Juni der bekannte Wissenschaftsjournalist, Physiker und Moderator Ranga Yogeshwar.

Der gebürtige Luxemburger referierte im Rahmen des 1. Bildungskongresses des Handelsverbandes Baden-Württemberg im Europa-Park. Vortragsthema des Sohnes eines indischen Ingenieurs und einer luxemburgischen Künstlerin im Ballsaal Berlin lautete: „Lernen für die Zukunft - Neue Wege der Wissensvermittlung“.
Die Mittagspause nutzte der 57-Jährige, um den beliebtesten Freizeitpark Europas zu entdecken und sich selbst einen Eindruck von dem neugestalteten „Luxemburger Platz“ zu machen. Im Herzen des Europa-Park, neben dem Historama, wehen seit der offiziellen Eröffnung des Platzes am 11. Juni 2016 Luxemburger Fahnen und die Gäste überqueren täglich mehrfach das im Boden eingelassene Landeswappen des Großherzogtums mit dem goldgezungten „Roude Léiw“ (Rote Löwe).

„Fünfeinhalb Millionen Besucher kommen jährlich in den Europa-Park – also zehn Mal mehr Menschen als Luxemburg Einwohner hat. Toll, dass mein Heimatland, trotz seiner Kleinheit, hier seinen Platz gefunden hat. Das zeigt, dass Luxemburg etwas Besonderes ist“, sagte Yogeshwar begeistert.

zum Bild oben:
Ranga Yogeshwar neben der luxemburgischen Sagengestalt Melusina auf dem „Luxemburger Platz“ im Europa-Park

Mehr




Veranstaltungen 

„Finanzen, Recht und Steuern für Gründerinnen und Gründer “

Blockseminar am Freitag/Samstag, 15./16. Juli 2016

An den zwei Tagen werden praxisnah folgende Themen erarbeitet: Finanzplanung und Finanzierung, steuerliche Rahmenbedingungen und Handlungsvorgaben sowie Rechtsformwahl und Schutzrechte, Buchführung und Controlling. Das Gründerbüro wird sich darüber hinaus mit seinen Angeboten und Fördermöglichkeiten vorstellen.
Die Tage bieten ausgiebig Gelegenheit, mit den Referentinnen, Referenten und Teilnehmenden ins Gespräch zu kommen sowie Erfahrungen und Tipps auszutauschen. Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen bis zum 7. Juli 2016.
Programm

Freitag, 15.07.2016:
9:00 - 9:30 Angebote des Gründerbüros und Fördermöglichkeiten
9:30-10:30 Start-up-Finanzierung Teil 1 - Quellen und Instrumente, Joachim Wilke, i.con. Innovation GmbH
10:30-10:45 Pause
10:45-11:45 Start-up-Finanzierung Teil 2 - Kapitalgeber für sich gewinnen, Joachim Wilke, i.con. Innovation GmbH
11:45-13:15 Gewerbliche Schutzrechte, Dipl. Phys. Silvia Lucht und Dr. Cornelia Haas, Geitz Truckenmüller Lucht Patentanwälte
13:15-14:15 Mittagspause
14:15-16:00 Finanzplanung und Finanzierung, Dominik Müller und Thorsten Bannwarth, Volksbank Freiburg
Samstag, 16.07.2016:
9:00-10:00 Controlling - Was ist das und wozu das Ganze? Dr. Ralf Keller, RK Consulting
10:00-10:15 Pause
10:15-11:15 Erfahrungsbericht eines Gründers, Markus Ihmsen, Fifty2
11:15-13:00 Rechtsformenwahl,Thorsten Lipps, Kapfer&Lipps
13:00-14:15 Mittagspause
14:15-16:00 Buchführung und Steuern, Dr. Philipp Unkelbach, Unkelbach Treuhand GmbH
Termin: Freitag/Samstag, 15./16.07.2016, jeweils 9 bis 16 Uhr

Ort: Gründerbüro der Universität Freiburg, Zentralstelle für Technologietransfer, Stefan-Meier-Straße 8, 79104 Freiburg, Seminarraum, 1. Obergeschoss

Kosten inklusive Tagesverpflegung:
Sonderpreis für Studierende sowie Doktorandinnen und Doktoranden 60 €, alle anderen 140 €. Die Bezahlung erfolgt direkt vor der Veranstaltung in bar, bei Studierenden unter Vorlage des Studierendenausweises.

Anmeldung: per E-Mail an gruendung@zft.uni-freiburg.de, Stichwort: „Seminarreihe“, Fax 0761-203 5211, Tel: 0761/ 203-98653 bis 07.07.2016, 12 Uhr
Ihre Anmeldung ist verbindlich. Anmeldungen können bis spätestens 7 Tage vor Beginn der Veranstaltung schriftlich storniert werden. Danach wird eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 30 € fällig.

Alle Infos unter http://www.gruenden.uni-freiburg.de/ausbildung/entrepreneurship-kompetenzen/finanzen-recht-und-steuern/

Mehr




Veranstaltungen 

„Risikomanagementsystem – Risiken frühzeitig erkennen, bewerten und steuern“

Stammtisch am Mittwoch, 6. Juli 2016

Kennen Sie die Risiken Ihres Geschäftsmodells? In einem Kurzvortrag erhalten Sie Anregungen, wie man vorgehen kann, um die Risiken zu identifizieren. Sie sollten mit Ihren Risiken kontinuierlich bewusst und strukturiert umgehen, das heißt diese „managen" können. Sonst droht das schnelle „Aus", wenn ein Risiko eintritt.

Der Referent Jochen Krohn ist seit mehr als 13 Jahren Wirtschaftsprüfer und verfügt über umfangreiche Erfahrungen, wie Unternehmen jeglicher Größenordnungen in der Praxis Risiken managen. Gerade kleine Unternehmen schaffen es häufig nicht, sich regelmäßig vom Tagesgeschäft zu lösen und sich strukturiert mit ihren Risiken auseinanderzusetzen. Dies ist aber wichtig, um nicht durch Unwissenheit Risiken einzugehen, die im Falle des Eintritts aufgrund zivil- und strafrechtlicher Bestimmungen sogar auf die private Ebene durchschlagen können.
www.bansbach-gmbh.de

Termin: Mittwoch, 6. Juli 2016, 19 bis 21 Uhr

Ort: Café Pow im Grünhof, Belfortstraße 52, 79098 Freiburg

Der Stammtisch ist wie immer kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Infos unter http://www.gruenden.uni-freiburg.de/infos/gruenderstammtisch/risikomanagementsystem-risiken-fruehzeitig-erkennen-bewerten-und-steuern/

Mehr




Verschiedenes 

Das Studierendenwerk Freiburg schickt BAföG Buddys auf Tour

Das Studierendenwerk Freiburg schickt BAföG Buddys auf Tour
Foto: Studierendenwerk Freiburg

Lohnt sich der Papierkrieg? Vor dieser Frage stehen viele Studierende am Beginn ihres Studiums, wenn sie Förderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) beantragen wollen.
Um eine schnelle Antwort zu finden, schickt das Studierendenwerk jetzt die BAföG-Buddys auf den Weg zu den Studierenden. Bei ihnen kann man unkompliziert und schnell einen einseitigen Erstantrag stellen. Mit diesem kann dann eine Vorabberechnung durchgeführt werden, um zu sehen, ob sich die etwas aufwändigere Antragstellung lohnt.

Übrigens: Es lohnt sich wieder für mehr Studierende, einen Antrag zu stellen. Zum Wintersemester 2016/17 werden sowohl die BAföG-Sätze angehoben als auch die Elternfreibeträge und die Einkommensfreibeträge.

Mehr




Veranstaltungen 

Koreanische Studierende laden ein

Filmabend: The Berlin-File

Mo. 04.07.16 - 19:00 | Eintritt frei | Hofcafé, Tennenbacherstr. 4, im Innenhof Herderbau

Neben Hollywood und Bollywood ist auch die südkoreanische Filmindustrie derzeit extrem erfolgreich. In den letzten Jahren haben die koreanischen Filme weltweit Aufmerksamkeit erregt. An diesem koreanischen Filmabend werden die Geschichte sowie die Entwicklung der koreanischen Filme vorgestellt. Anschließend schauen wir gemeinsam den in Deutschland gedrehten koreanischen Film The Berlin-File an. Ein interkulturelles Filmerlebnis!

Kontakt Internationaler Club: Andreas Vögele, Tel. 0761 - 2101-278, e-mail: ic@swfr.de





Verschiedenes 

Freiburger Kleinkunstpreis für Studierende 2016

Freiburger Kleinkunstpreis für Studierende 2016
Chamäleon / Foto: Studierendenwerk Freiburg

Das Studierendenwerk Freiburg, das Freiburger Vorderhaus und die Universität Freiburg loben zum dritten Mal den „Freiburger Kleinkunstpreis für Studierende“ aus. Gesucht werden Studentinnen und Studenten, die im Bereich Kleinkunst tätig sind.

Der Kleinkunstpreis bietet studentischen Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit, sich im Wettbewerb mit ihrem Können zu profilieren, sich einem neuen Publikumskreis vorzustellen und, nicht zuletzt, Preisgelder bis zu € 500 zu gewinnen.

Von Comedy über Kabarett und Musikkabarett bis hin zu A Cappella, Artistik, Wortkunst und Zauberei ist ein breites Spektrum erlaubt. Vom Wettbewerb ausgeschlossen sind Bands, Gruppen mit mehr als 5 Personen und Studierende über 30 Jahre.

Detaillierte Infos zur Ausschreibung und Bewerbung gibt es auf der Homepage des Studierendenwerks http://www.swfr.de/freizeit/kultur/kleinkunst/

Bewerbungsschluss ist der 30. September 2016.

Der Wettbewerb mit anschließender Preisverleihung findet am Sonntag, 20. November 2016 um 19.00 Uhr im Vorderhaus statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben am Abend des Wettbewerbs 15 Minuten Zeit, um die Jury und das Publikum in einem Kurzauftritt für sich zu gewinnen. Originalität, authentische Darbietung und Unterhaltung stehen bei der Bewertung im Vordergrund.

Eine Jury entscheidet über die Vergabe der Preise. Die drei Erstplatzierten können sich neben Geldpreisen - 500 € für den 1. Platz (Rektorpreis der Universität), 300 € für den 2. Platz (gestiftet vom Studierendenwerk Freiburg) und 200 € für den 3. Platz (gestiftet vom Vorderhaus) – auf einen Folgeauftritt in der MensaBar in der Rempartstraße freuen.

Zusätzlich wird ein Wettbewerbsteilnehmer vom Publikum auserkoren und bekommt den Publikumspreis (Überraschung) verliehen.

Mehr




Veranstaltungen 

Lena, Kelvin Jones und Max Giesinger rocken Music@Park

Lena, Kelvin Jones und Max Giesinger rocken Music@Park
Lena im Europapark / Foto: Veranstalter

Es wird das Super-Sommerevent 2016: Nervenkitzel auf den unzähligen Attraktionen des Europa-Park, nationale und internationale Stars live und exklusiv on Stage, Party bis in die frühen Morgenstunden und das alles für 26,00 Euro! Am Samstag, 6. August 2016, steigt im Europa-Park in Rust Music@Park! Unter anderem mit dabei sind Lena mit ihrem aktuellen Hit „Beat To My Melody“ aus dem Erfolgs-Album „Crystal Sky“, „Call You Home“-Superstar Kelvin Jones und „The Voice of Germany“-Finalist Max Giesinger mit „80 Millionen“ aus seinem Longplayer „Der Junge, der rennt“. Nach Sonnenuntergang ist die Party noch lange nicht vorbei: Im „Grill&Chill“-Bereich können die Besucher Kraft tanken, bevor sie sich wieder ins Nachtleben zu den heißesten Club-Sounds vom Team der bigFM Partynight stürzen.

Von der Holzachterbahn „WODAN - Timburcoaster“ zu Lena und dann direkt auf die Tanzfläche - bei Music@Park verwandelt sich der Europa-Park in eine riesige Partymeile. Um den Adrenalinspiegel auf Touren zu bringen geht es für die Besucher vor der Mega-Fete ab 17 Uhr erst mal zum Warm-Up. Mit dem Party-Ticket kann man auch alle Attraktionen des Europa-Park nutzen. Wer mehr Ausdauer hat, kann mit dem Kombiticket für 59,00 Euro den ganzen Tag in Deutschlands größtem Freizeitpark verbringen und anschließend mitfeiern.

Lena hat gerade einen Radio Regenbogen Award als „Künstlerin National 2015“ gewonnen; zum Liebling der Deutschen wurde sie als Siegerin des Eurovision Song Contest in Oslo. Sechs Songs gleichzeitig in den Top 100 („Satellite“, „Taken By A Stranger“, „Push Forward“, „Mama Told Me“, „A Million And One“, „Maybe“) – das hat in der jüngeren Vergangenheit nur Lena geschafft. Bei „The Voice – Kids“ griff sie den jüngsten Gesangstalenten unter die Arme. 2015 setzte sich ihr Erfolg mit dem Album „Crystal Sky“, ihrem inzwischen vierten Album, fort. Dafür hatte sich Lena Unterstützung von namhaften Writern und Produzenten geholt, die auch schon für Lady Gaga, Madonna und Beyoncé gearbeitet haben. Mit ihren Hits „Traffic Lights“ und „Wild & Free“ rauschte Lena in die Top-Positionen der Charts. Jetzt rollt sie mit ihrem aktuellen Track „Beat To My Melody“ die Hitparaden auf.

Kelvin Jones‘ Songs sind eine perfekte Mischung aus Blues und mitreißendem Pop. Weltweit begeisterte der junge Londoner mit seinem Song „Call You Home“. Ein Freund von Kelvin Jones postete den Song „Call You Home“ auf dem Internet-Portal Reddit, wo dieser binnen 24 Stunden über eine Million Mal aufgerufen wurde. Das war der Anfang einer Geschichte, wie sie nur das Social-Media-Zeitalter schreiben kann. „Call You Home“ wurde von der bekannten US-TV-Show „Good Morning America“ entdeckt und bescherte Kelvin über Nacht Millionen Follower und Fans sowie kürzlich sogar einen Radio Regenbogen Award als „The Voice 2015“.

Max Giesinger hat schon mit seinem ersten Album „Laufen lernen“ gezeigt, dass in dem „The Voice of Germany“-Finalist ein Songwriter von hoher eigenständiger Qualität steckt. Genau wie das Debüt trägt auch sein gerade veröffentlichtes zweites Album einen programmatischen Titel - „Der Junge, der rennt“. Die aktuelle Single „80 Millionen“ läuft im Radio rauf und runter und das zeigt sich auch in den Charts. Sein Album schaffte es dort bis in die Top 20.

Tickets für Music@Park gibt es online unter www.europaparkshop.de/eintrittskarten/eventtickets oder unter der Hotline 07822 – 77 66 97.

Der Europa-Park ist in der Sommersaison 2016 bis zum 6. November täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet (längere Öffnungszeiten in der Hauptsaison). Infoline: 07822 / 77 66 88.
Weitere Informationen auch unter www.europapark.de

Mehr




Veranstaltungen 

Fotoausstellung „Tandem“

Vom 17. Juni bis 23. Juli ist im Bistro der Mensa Rempartstraße die Fotoausstellung "Tandem" zu sehen

Im Wintersemester 2015/16 fand der erste deutsch-französische Fotowettbewerb statt. Studierende aus Frankreich und Deutschland wurden dazu aufgerufen, ihre Fotos zum Thema "Tandem" einzusenden. Eine binationale Jury wählte aus zahlreichen Einsendungen zwei Gewinnerfotos.

Den 1. Preis, 1.000 Euro, erhält Anita Straub, Studentin aus der Vorderpfalz mit ihrem Foto "Gabelkreuzung". Hanno Müller, Student aus Freiburg, erhält den 2. Preis, 500 Euro, für "Mit Händen und Füßen".

Eine Auswahl der eingesendeten Fotografien wird ab 17. Juni im Bistro der Mensa Rempartstraße zu sehen sein. Hier findet am 17. Juni 2016 um 18.30 Uhr die Vernissage inklusive Preisverleihung statt.

Mehr






Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25