Prolix Studienführer - Freiburg
Freitag, 20. Oktober 2017 Uhr

 
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
ProlixLetter
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
Gruene-quellen
wodsch

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Impressum
 
Besuchen Sie uns auf facebook

 
Tanzschule Fritz

Prolix-Verlag
Guten Morgen liebe Besucher unserer Webseite des Freiburger Studienführers!
 
Hier finden Sie alle Redaktionsbeiträge für Erstsemester und für Langzeitstudierende. Wir bemühen uns, die Informationen fortlaufend zu aktualisieren, zahlreiche Links laden dazu ein, direkt zu Angeboten anderer Websites zu kommen. Wer Anregungen hat, bitte mit dem Kontaktformular bei uns melden.
 
Ihre Redaktion Prolix Studienführer


Veranstaltungen 

„Gründen mit den eigenen Stärken“

Gründerstammtisch am Mittwoch, 3. Mail 2017 im Grünhof

Für einen erfolgreichen Unternehmensstart spielt die Persönlichkeit von Gründern und Gründerinnen wie auch die Zusammensetzung des Gründungsteams eine zentrale Rolle.

Habe ich das Zeug zur Unternehmerin oder zum Unternehmer? Gibt es überhaupt so etwas wie eine Unternehmerpersönlichkeit? Welche persönlichen Voraussetzungen bringe ich mit, um erfolgreich eine Firma zu gründen und zu leiten? Der Impulsvortrag bietet die Möglichkeit, die eigenen ganz individuellen Stärken, Interessen und Kompetenzen zu entdecken, welche die Grundlage für die Realisierung einer Unternehmensidee sein können oder es schon sind und zeigt Möglichkeiten, diese Fähigkeiten bewusst einzusetzen.

Dr. Markus Strauch ist Diplom-Psychologe und unternehmerisch als Trainer, Berater und Stärkencoach tätig. Zudem ist er Lehrbeauftragter und Koordinator der Gründungsakademie an der Universität Freiburg.

Termin: Mittwoch, 03.05.2017, 19 bis 21 Uhr

Ort: Café Pow im Grünhof, Belfortstraße 52, 79098 Freiburg

Der Stammtisch ist wie immer kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
http://www.gruenden.uni-freiburg.de/infos/gruenderstammtisch/gruenden-mit-den-eigenen-staerken/

Das gesamte Stammtischprogramm finden Sie unter: http://www.gruenden.uni-freiburg.de/infos/gruenderstammtisch/

Mehr




SWR


Veranstaltungen 

Freiburger Kammerchor - 50-jähriges Jubiläum

Freiburger Kammerchor - 50-jähriges Jubiläum
Lukas Grimm / Foto: Veranstalter

Konzerthaus Freiburg
am Samstag, 27. Mai 2017, 19:00 Uhr

Programm:
Felix Mendelssohn Bartholdy: Paulus
Johann Sebastian Bach: Lobet den Herrn, alle Heiden
Lukas Grimm: "Festgesang" für Orchester mit integrierten Chor

Ausführende:
Freiburger Kammerchor
Freiburger Kammerorchester
Leitung: Lukas Grimm

Susanne Müller, Sopran
Hanna Roos, Alt
Florian Cramer, Tenor
Manfred Bittner, Bass

Gastsänger und ehemalige Sängerinnen und Sänger des Freiburger Kammerchors „pro musica viva“ Luzern

Das große Festkonzert zum 50-jährigen Bestehen des Freiburger Kammerchors vereint Tradition und Zukunft in einem einzigen Abend. Das Ensemble lädt hierzu ehemalige Sänger sowie einen Gastchor aus der Schweiz ein, diesen Geburtstag gemeinsam zu gestalten.

Das Programm des Jubiläumskonzerts präsentiert den Freiburger Kammerchor in seinem ganzen Facettenreichtum: Das Hauptwerk des Abends – Mendelssohns „Paulus“ – wird von rund 100 Sängerinnen und Sängern dargeboten. Der Kammerchor, bereichert durch seinen Partnerchor „pro musica viva“ aus Luzern sowie durch viele ehemalige eigene Chormitglieder, knüpft hier an seine langjährige Tradition an, große oratorische Werke zur Aufführung zu bringen.

Zwei kurze Präambeln, dargeboten vom aktuellen Kammerchor, eröffnen die beiden Teile des Oratoriums: Mit Bachs Motette „Lobet den Herrn, alle Heiden“ knüpft der Chor an ein stets gepflegtes Repertoire an, mit einem „Festgesang“ des künstlerischen Leiters Lukas Grimm führt das Ensemble den seit einigen Jahren verfolgten Innovationsgedanken durch eine Uraufführung weiter.

Der Freiburger Kammerchor musiziert zu seinem fünfzigsten Geburtstag wieder gemeinsam mit dem Freiburger Kammerorchester (Konzertmeister: Johannes Blumenröther), das bereits zum Konzert mit Mendelssohns „Lobgesang“ im April des letzten Jahres viel positive Resonanz erfuhr. Hier finden sich Musiker fast aller wichtiger Klangkörper der Stadt (SWR, Philharmonisches Orchester, Ensemble Recherche,...) unter der Leitung von Lukas Grimm zusammen.

Feiern Sie mit uns 50 Jahre Freiburger Kammerchor!





Veranstaltungen 

Freiburg: Saisonstart im Innenhof in Schloss Reinach

Freiburg: Saisonstart im Innenhof in Schloss Reinach
die Band "Phil" / Foto: privat

Mit dem Konzert von „Phil“ beginnt die Zeit der Open Air Konzerte! „Phil“ erfüllen Hits von „Genesis“ und Phil Collins mit neuem Leben: Nur das Original klingt „echter“!

Wer sie erlebt hat, will in der Regel mehr…: Seit rund 20 Jahren sind „Phil“ nun schon auf zig Bühnen im In- und Ausland daheim: Die elfköpfige Band aus Bruchsal hat die Musik von „Genesis“ und Phil Collins längst so sehr verinnerlicht, dass selbst der „echte“ Superstar und Namensgeber der Band, Phil Collins, seinen Fans schon den Konzertbesuch bei den Süddeutschen ans Herz gelegt hat. Auch „Genesis“ Gitarrist Mike Rutherford hat sich die Band schon angeschaut.

Jahr für Jahr locken „Phil“ mit ihren Konzerten nicht nur daheim in Bruchsal Tausende Fans an: im laufenden Jahr ist der Konzertkalender der Band wieder mit rund zwei Dutzend Auftritten unter anderem in Bremen, Karlsruhe und Fulda gut gefüllt. Häufig sind ihre Konzerte schon lange vorab ausverkauft. Und auch beim traditionellen „Phil“ Konzert zum Start der Open Air Saison dürfte es wieder eng werden im historischen Innenhof von Schloss Reinach in Freiburg-Munzingen. In Sachen Publikumsnähe, Ausstrahlung und Begeisterung macht der Band um Sänger Jürgen Mayer keiner was vor: die Optik und der „Sound“ stimmen hier bis ins Detail. Und das nicht nur, weil Jürgen Mayer und sein Vorbild Phil Collins sich in Sachen Haarschnitt sehr, sehr ähnlich sehen. „Phil“ profitieren von der Kombination aus musikalischer Virtuosität und der Erfahrung vieler Jahre auf den Konzertbühnen Europas. „Nur das Original klingt echter“, schwärmt Schloss Reinach Hotelier René Gessler von der Band, die mittlerweile längst einen Stammplatz im Konzertprogramm in Schloss Reinach hat. Musikalischer Schwerpunkt der „Phil“ Konzerte sind vor allem die Hits von „Genesis“ von den späten Siebzigern bis in die Neunzigerjahre hinein, darunter Klassiker wie „Carpet Crawler“, „Mama“ oder „I Can´t Dance“, sowie die zahlreichen Solo-Hits von Phil Collins, wie „In The Air Tonight“ oder „Another Day In Paradise“. Aber auch frühere Werke von „Genesis“ wie „I Know What I Like In Your Wardrobe“ finden sich im „Phil“-Programm wieder.

Wie nah „Phil“ dabei ihren musikalischen Vorbildern kommen, zeigt ein Video mit dem Song „A Groovy Kind Of Love“ aus dem Jahr 2012 (klicke auf "mehr"!)

„Phil“ spielen am Freitag, 5. Mai 2017 auf der großen Open Air Bühne im historischen Innenhof in Schloss Reinach in Freiburg-Munzingen.
Der Eintritt kostet 19,- € (Vvk.) bzw. 23,- € (Ak.). Einlass: 18 Uhr, Konzertbeginn: 20 Uhr

Mehr




Verschiedenes 

Kein Panzer-Deal mit Erdogan

Bundestag muss Rheinmetall stoppen

Der deutsche Rüstungskonzern Rheinmetall möchte in der Türkei eine Panzerfabrik bauen, mit der ohne Genehmigung deutscher Stellen gepanzerte Fahrzeuge in die Konfliktregionen des Nahen und Mittleren Ostens geliefert werden könnten. Die Fabrik würde zudem die Regierung Erdogan aufrüsten. Nach UN-Berichten setzt sie Panzer auch im bürgerkriegsähnlichen Konflikt im Südosten des Landes ein, der bereits Hunderttausende Menschen vertrieben hat.

Der Haushaltsausschuss des Bundestages muss noch vor der Sommerpause über milliardenschwere Rüstungsaufträge an Rheinmetall entscheiden. Schon über 183.000 Menschen fordern den Bundestag auf, den Panzer-Deal zu stoppen, indem die deutschen Gelder an Rheinmetall solange eingefroren werden, bis das Unternehmen die Pläne für die Panzerfabrik in der Türkei beerdigt. Am 26.4. sind Aufträge an Rheinmetall Thema der Sitzung des Haushaltsausschusses.

Daher werden Campact-Aktive am 26.4. mit einem echten Panzer oder einer originalgetreuen fünf mal drei Meter großen Panzer-Darstellung und Aktionstheater gegen den Deal protestieren. Ob der echte Panzer vor dem Paul-Löbe-Haus aufgestellt werden kann, hängt von der noch ausstehenden Genehmigung der Behörden ab. Vertreter aller Fraktionen des Bundestags wurden zur Übergabe der Unterschriften eingeladen. Dr. Gesine Lötzsch (LINKE), Vorsitzende des Haushaltsausschusses, und Tobias Lindner (Obmann der Grünen im Ausschuss) haben die Entgegennahme des Appells bereits zugesagt.

Mehr




Veranstaltungen 

Konzerttipp:: "Open Club Stage"

„Monday Life Club“ im Gasthaus “Schiff” am 24. April 2017 mit der “Open Club Stage” und verschiedenen regionalen Bands

Wer will, der darf: Einmal im Monat lädt die Freiburger Blues Association e.V. (FBA) zur „Open Club Stage“ ins Gasthaus „Schiff“ in Freiburg-Waldsee. Am kommenden Montag ist es erneut soweit, und es werden interessante Künstler erwartet.

Angekündigt haben sich dieses Mal diverse Solo-Künstler sowie die Bands „Pretzel Logic“ und „Handsome Apes“, bei denen das Freiburger Musik-urgestein Nick Bisognano („Rocking Carbonara“) am Schlagzeug sitzen wird. Auch eine Hausband der FBA wird am Start sein, um weitere musikalische Gäste zu begrüßen. Der Abend verspricht eine ganze Reihe Überraschungen!

Konzertbeginn am 24 April im „Schiff“ in der Schwarzwaldstraße 82 in Freiburg ist um 20:00 Uhr. Der Eintritt ist frei, in der Konzertpause geht für die Musiker der Hut um.

Weitere Infos im Netz ...

Mehr




Veranstaltungen 

Vortrag "Von Begriffen zum Begreifen. ,Krise', ,Wert' und ,Mensch' bei Marx"

am 26.04.2017 um 19.30 Uhr
im Karl-Marx-Haus, Trier

Prof. Dr. Hüning (Universität Trier) referiert in seinem Vortrag über das sogenannte "Wertgesetz", das Marx zu Beginn des ersten Bandes seines Hauptwerkes "Das Kapital. Zur Kritik der Politischen Ökonomie" behandelt. Es soll gezeigt werden, dass die lebendige Arbeit die Substanz und Quelle des Reichtums der kapitalistischen Gesellschaft ist, dass aber gerade diese Eigenschaft der Arbeit für diejenigen, die sie verrichten müssen, ein bleibendes Problem darstellt. Die immanente Tendenz der kapitalistischen Produktionsweise, die Warenproduktion permanent auszuweiten, d. h. immer mehr Waren zu produzieren und zu verkaufen, um auf diese Weise von Käufern mit zahlungsfähiger Nachfrage immer mehr Geld zu erzielen, führt zur Verlängerung der Arbeitszeit, zur Intensivierung der zu erbringenden Arbeitsleistung oder auch zur Ersetzung menschlicher Arbeitskraft durch entsprechende Maschinerie und Technologie. Die Beförderung des Wachstums, die sich alle Politiker auf die Fahnen geschrieben haben, geht einher mit der immer weiter zunehmenden Ausnutzung der Arbeitskraft - einen Sachverhalt, den Marx mit dem Terminus "Ausbeutung" bezeichnete.

Im Anschluss an den Vortrag lädt das Karl-Marx-Haus zu einem kleinen Umtrunk ein.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Um Anmeldung wird aus organisatorischen Gründen gebeten unter Mail info.trier@fes.de oder Tel: 0651/97068-0

Mehr




Gewinnspiele 

Freikarten für Apfelstrudel trifft Baklava

Freikarten für Apfelstrudel trifft Baklava
Apfelstrudel - Jonny Armstrong / Foto: Veranstalter

Für die Comedyshow "Apfelstrudel trifft Baklava" am 11.05.17 im E-Werk Freiburg mit JOHNNY ARMSTRONG & SALIM SAMATOU von Rebell Comedy verlosen wir 2 x 2 Freikarten. Um an der Verlosung teilzunehmen, bitte einschreiben bis 8.5.2017. Die Gewinner werden per eMail benachrichtigt und im prolixletter namentlich bekannt gegeben. Viel Glück!

Mehr




Veranstaltungen 

Mehr Theologie wagen!

50 Jahre Theologischer Kurs im Erzbistum Freiburg

Der Studientag „Mehr Theologie wagen! 50 Jahre Theologischer Kurs“ in Zusammenarbeit mit dem Institut für Pastorale Bildung findet am Samstag, 13. Mai von 09.00 bis 16.00 Uhr in der Katholischen Akademie Freiburg, Wintererstr. 1, statt.
Der Eintritt ist frei. Anmeldung bis 3. Mai.

„Mehr Theologie wagen!“, so könnte man das Ziel formulieren, mit dem der Theologische Kurs 1967 an den Start ging. Im Zuge des Zweiten Vatikanischen Konzils sollten auch Laien theologisch gebildet werden, um qualifiziert am Aufbau des Volkes Gottes mitarbeiten zu können. 50 Jahre ist der Theologische Kurs Freiburg nun ein Erfolgsmodell. Das soll gefeiert werden: mit der Begegnung von Teilnehmenden und Dozierenden am Freitag, 12. Mai ab 15.00 Uhr und mit einem Studienteil, der neue Perspektiven der theologischen Erwachsenenbildung eröffnen will. Der Studientag ist für alle Interessierte offen und dient der theologischen Reflektion.

Referentinnen und Referenten:
Dr. Gottlieb Brunner (Theologie, Freiburg)
Sr. Prof. Dr. Margareta Gruber OSF (Exegese, Vallendar)
Prof. Dr. Herbert Haslinger (Pastoraltheologie, Paderborn)
Domkapitular em. Dr. Eugen Maier (Freiburg)
Prof. Dr. Johanna Rahner (Dogmatik, Tübingen)

Mehr






Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25