Prolix Studienführer - Freiburg
Freitag, 14.Juni 2024 Uhr

 
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
ProlixLetter
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
Gruene-quellen
wodsch

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Datenschutzerklärung
Impressum
 
Tanzschule Fritz

Prolix-Verlag

Archiv

 

 

 
AFTER-WORK-SHOP UND POLITISCHE HAPPY HOUR
Tapas. Fingerfood. Bauernsalat. Maultäschle. Bünderfleisch. Politik geht durch den Magen.

Nach der Arbeit ist Zeit für Entspannung und Bildung. After work, nach getaner Arbeit sich in der „blauen Stunde“ mit Politik beschäftigen. Die Zeit des Übergangs als Metapher für die Politik begreifen. Warum den Tag nicht einmal anders beenden und mit Politik den Abend beginnen? Mit der Landeszentrale für politische Bildung haben Sie an fünf Abenden bei unserem „Food- und Feierabendkurs“ die Gelegenheit, sich nach der Arbeit und bei einem leichten Abendessen intensiv mit Politik auseinanderzusetzen. Experten der Landeszentrale halten Vorträge über Personen und (Landes-)Politik, Geschichte und Gegenwart. Den Auftakt machen Tapas, Fingerfood, Bauernsalat, Maultäschle und Buünderfleisch oder Spanien, die UNO, Griechenland, Baden-Württemberg und die FIFA.

4. November 2015 Spanien vor den Wahlen
Caroline Biechele, Studentin der Politikwissenschaft, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Wird Spanien nach den Wahlen das „zweite Griechenland“? Die weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise und europäische Austeritätspolitik hat auch in Spanien zu Neugründungen von Parteien geführt. Die linksgerichtete Podemos (Wir können es) und die liberal orientierte Ciudadanos (Bürger) liegen in aktuellen Umfragen sogar vor den beiden etablierten Parteien - PP und PSOE - und legen ein Ende des traditionellen Zweiparteiensystems nahe: Wie wählt Spanien und welche Auswirkungen hat das z.B. auf die Europäische Union?

11. November 2015 70 Jahre UNO
Rebekka Isak, Politikwissenschaftlerin
70 Jahre nach der Gründung stehen die Vereinten Nationen immer noch vor großen Herausforderungen. Trotz großen Wohlwollens werden die UN in Deutschland meist als zutiefst gespalten wahrgenommen. Vetos im Sicherheitsrat, wie zum Beispiel im Fall Syriens durch Russland und China, verfestigen das Bild. Was können die Vereinten Nationen realistischerweise leisten und wie kann die UNO in Zukunft eine bedeutsamere Rolle in der Weltpolitik erhalten und ihre Institutionen gestärkt werden?

18. November 2015 Griechenland, wie geht`s denn so?
Maité von Waldenfels, Soziologin
Seit diesem Jahr regiert in Griechenland das Linksbündnis Syriza gemeinsam mit der rechtspopulistischen Partei Anel. Die Links-Rechts-Regierung will die Zusammenarbeit mit der Europäischen Union auf eine neue Grundlage stellen und am liebsten mit einem Wachstumsprogramm die Rezession überwinden? Welche Folgen haben die Sparauflagen der EU für die Griechinnen und Griechen? Wie leben sie in der Krise?

25. November 2015 Kretschmann 2.0 oder CDU reloaded? BaWü vor der Landtagswahl
Dr. Michael Wehner, Leiter der Außenstelle Freiburg
2011 wurden die bisherigen Machtverhältnisse in Baden-Württemberg auf den Kopf gestellt und erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik wurde mit Winfried Kretschmann ein Grüner zum Ministerpräsidenten gewählt. Die Landtagswahl 2016 in Baden-Württemberg wird so spannend wie noch nie. Bleibt es bei grün-rot oder kommt es zum Machtwechsel nach dem Machtwechsel? Knackt die CDU die 40%-Marke? Was wird im Stammland des Liberalismus aus der FDP? Wird der Linkspartei oder der AFD der Einzug in den Landtag gelingen?

2. Dezember 2015 Die FIFA - Wandel durch Wahlen?
Thomas Waldvogel, LpB, Außenstelle Freiburg, Fachreferent
Quo vadis, FIFA? Nach zahlreichen Skandalen und dem angekündigten Rücktritt Josef Blatters befindet sich die FIFA und damit auch der internationale Fußball am Scheideweg. Wo steht die FIFA in der Welt zwischen Sport und Politik? Wie funktioniert Politik im System FIFA? Welche Entwicklungs- und Reformmöglichkeiten hat der Weltfußballverband? Wie sieht die verbandspolitische Zukunft des internationalen Fußballs aus? Und welche Rolle spielt dabei die Wahl eines neuen Präsidenten?

Beginn bei allen o.g. Terminen: 18 Uhr

Zielgruppe
Interessierte Bürgerinnen und Bürger aus der Region Freiburg - nur mit Anmeldung

Kosten
5,- € (inklusive Snack)

Ort
Landeszentrale für politische Bildung, Außenstelle Freiburg, Bertoldstr.55, 79098 Freiburg, Tel 0761.2077-30, Fax -99
Mehr
Eintrag vom: 23.10.2015  




zurück