Prolix Studienführer - Freiburg
Freitag, 14.Juni 2024 Uhr

 
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
ProlixLetter
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
Gruene-quellen
wodsch

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Datenschutzerklärung
Impressum
 
Tanzschule Fritz

Prolix-Verlag

Archiv

 

 

 
Projekt „City Kidz“ in Freiburg unterstützt Flüchtlingskinder
Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrung haben in ihrem jungen Leben oftmals schon viel Schlimmes gesehen und erlebt. Deshalb brauchen sie besondere Zuwendung, um sich in einem fremden Land und einer neuen Umgebung gut zurechtzufinden und entwickeln zu können. Damit ihnen eine altersgerechte Kindheit ermöglicht werden kann, hat Kommunikation und Medien e.V. das Projekt City Kidz – Patenschaften für Flüchtlingskinder ins Leben gerufen. Ziel ist es, mit Patenschaften auf die Bedürfnisse von Kindern aus Flüchtlingsfamilien einzugehen.

Individuelle Begleitung der Kinder und Jugendlichen
Bei City Kidz engagieren sich Menschen aus Freiburg für Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrung. Dies geschieht in Form von individueller Betreuung und Begleitung. Mit Hilfe von Medien erkunden die jungen Flüchtlinge ihre neue Umgebung und eine für sie fremde Lebenswelt.

City Kidz möchte durch die Patenschaften die persönliche Entwicklung der Flüchtlingskinder fördern. Die Kinder gewinnen mit ihrem Paten eine Vertrauensperson, die sie begleitet und ihnen neue Perspektiven aufzeichnen kann.

Eine Patenschaft sollte mindestens sechs Monate dauern. Der Pate verbringt einmal in der Woche etwa drei bis vier Stunden mit dem Kind und erkundet gemeinsam mit dem Kind bzw. dem/der Jugendlichen die für sie neue Lebenswelt. Die Ausflüge werden fotografisch dokumentiert und die Fotos in ein Heft geklebt, so dass am Ende der Patenschaft ein Tagebuch entsteht, das den Kindern Orientierung und Freude bringt und den Eltern und Freunden präsentiert werden kann. Die in Bildern festgehaltenen Erlebnisse fördern die Medienkompetenz, stärken das Selbstbewusstsein und ganz nebenbei findet eine intensive Sprachförderung statt.

Neben den Patenschaften sind auch einzelne Aktivitäten für die Flüchtlinge hilfreich. Zum Beispiel Workshops im Umgang mit Medien, Besuch von Veranstaltungen, Schlitten fahren, Schwimmen gehen, Lesen, Schreiben, Malen, Gesellschaftspiele, sportliche Aktionen und was Kindern sonst noch Freude macht. Dazu braucht es Unterstützung durch Spenden.

Am 14.10.2015 geht es los: Die Auftaktveranstaltung, zum ersten Treffen der Paten mit den Flüchtlingskindern des Wohnheimes Hagelstauden und Schüler/-innen der Vorbereitungsklasse der Hebelschule, findet statt am 14.10.2015 um 17 Uhr, im Rathaus der Stadt Freiburg, im Historischen Ratssaal. Oberbürgermeister Dr. Dieter Salomon wird die Patenschaften willkommen heißen.
Mehr
Eintrag vom: 14.10.2015  




zurück