Prolix Studienführer - Freiburg
Montag, 27.Mai 2024 Uhr

 
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
ProlixLetter
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
Gruene-quellen
wodsch

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Datenschutzerklärung
Impressum
 
Tanzschule Fritz

Prolix-Verlag

Archiv

 

 

 
Best of Video Slam! – Kurzfilmabend im Kommunalen Kino
Am Dienstag, 16. Dezember um 19.30 Uhr zeigt das Kommunale Kino die besten Kurzfilme aus vier Semestern Video Slam.

Der Video Slam ist das älteste Slam-Format des Studierendenwerks Freiburg. Seit über 10 Jahren zeigen junge Filmemacher aus der Region ihre Werke in der MensaBar. Mittlerweile sind so viele Clips, Kurzfilme und Animationen entstanden, dass es sich lohnt, noch einmal einige ausgewählte Werke der letzten beiden Jahre zu zeigen.
Am Dienstag, 16. Dezember um 19.30 Uhr werden die besten Filme der letzten vier Semester, ausgewählt von Filmfachleuten des Kommunalen Kinos, auf großer Leinwand im Koki gezeigt. Anschließend stehen die Filmemacher für Fragen und Diskussionen bereit.

DER NACHTSCHWÄRMER kommt frisch aus dem studentischen Alltagsleben und beschäftigt sich mit der Frage, an welchen Orten man in Freiburg auch nachts noch laut und fröhlich sein kann. Mit ihrem Film haben dugly habits bewusst ein sehr aktuelles und sensibles Thema angesprochen. Sie sind offen für Diskussionen.

Der Kurzfilm HERR OLSSON UND DIE EINSAMKEIT überzeugt vor allem durch die erkennbare Liebe fürs Detail. Simon Schneckenburger hat die Geschichte eines Leuchtturmwärters als eine Stop-Motion-Reise mit Legofiguren inszeniert. Kleine Männchen - ganz groß!

Endlich mal wieder herzhaft lachen? Bei dem Kurzfilm NEWSFLASH aus Furtwangen ist das vorprogrammiert. Die wild brodelnde Gerüchteküche des Hochschulcampus Furtwangen liefert schockierende Nachrichten.

Jonathan Gehrke hat sich in seinem Kurzfilm AUFWÄRTS dem Thema Altern angenommen. Humorvoll und gleichzeitig sehr berührend beschreibt er das Altwerden in der heutigen Gesellschaft. Außerdem thematisiert er was sich ändern könnte, wenn sich jung und alt offen begegnen würden.

Der Druck kommt inzwischen von allen Seiten, er wird immer größer und es gibt aktuell einfach keinen Ausweg. Dieser Situation haben sich Lena Fakler u.a. in ihrem Film WERDEGANG angenommen. Gibt es eine Möglichkeit aus dem eigenen Hamsterrad auszubrechen? Der Film wird es uns verraten.

Simon Schneckenburgers zweiter Film stellt eine zentrale Frage: Träume bewahren oder das Schicksal annehmen? NIMMERLAND ist eine toll gefilmte, poetische Reise in die Welt zweier Jugendlicher, die auf ganz unterschiedliche Weise versuchen, dem tristen Alltag ihrer Plattenbausiedlung zu entkommen

Best of Video Slam! – Kurzfilmabend im Kommunalen Kino

Dienstag, 16. Dezember, 19.30 Uhr, Kommunales Kino Freiburg

Eintritt: 6 Euro, für Studierende 4 Euro
 
Eintrag vom: 15.12.2014  




zurück