Prolix Studienführer - Freiburg
Donnerstag, 18.August 2022 Uhr

 
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
ProlixLetter
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
Gruene-quellen
wodsch

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Datenschutzerklärung
Impressum
 
Tanzschule Fritz

Prolix-Verlag

Archiv

 

 

Wechsel an der Spitze des Studierendenwerks Freiburg
Renate Heyberger und Vanessa Carboni (c) SWFR
 
Wechsel an der Spitze des Studierendenwerks Freiburg
Renate Heyberger geht in Ruhestand

Renate Heyberger, stellvertretende Geschäftsführerin, Pressesprecherin und Leiterin der Abteilung Soziales/Internationales /Kultur im Studierendenwerk Freiburg (SWFR), tritt zum Mai ihren Ruhestand an. Über drei Jahrzehnte prägte die Diplom-Pädagogin die Arbeit und die Angebote des SWFR im Bereich Beratung und Soziales. Hier war sie verantwortlich für die Entwicklung und den Ausbau der Angebote für Studierende wie zum Beispiel die Psychotherapeutische Beratung, die Beratung in sozialen und finanziellen Fragen, die Jobvermittlung, die Kitas für Kinder von Studierenden oder die Beratung internationaler Studierender. Viele Jahre lang vertrat sie das Studierendenwerk in der Vereinigung Freiburger Sozialarbeit und ist derzeit im Vorstand des Paritätischen aktiv. Außerdem war sie viele Jahre im Ausschuss „Internationales“ im Deutschen Studentenwerk, dem Dachverband der deutschen Studierendenwerke, tätig und arbeitete auf Verbandsebene intensiv an der Verbesserung der Studien- und Lebensbedingungen der Studierenden aus dem Ausland mit.

Diese interkulturelle Arbeit wirkte sich nicht zuletzt auch auf die Internationalisierung des Studierendenwerks Freiburg aus. Der Ausbau der sozialen und kulturellen Angebote speziell für Studierende aus dem Ausland und die Förderung der interkulturellen Kommunikation ging auf ihre Initiative zurück, ebenso wie die Gründung des Internationalen Clubs für Studierende, ein Kooperationsprojekt des Studierendenwerks und verschiedener Hochschulen. Bis heute ist der Club ein wichtiger Anlaufpunkt für Studierende aus dem Ausland, die Beratung und Unterstützung suchen. Auch entstanden langjährige erfolgreiche internationale studentische Kulturprojekte wie das International Art Camp, das Mondo Musiktheater oder der Freiburger Kleinkunstpreis für Studierende in Kooperation mit Freiburger Bildungs- und Kulturinstitutionen.

Als Leiterin der Abteilung Presse war die gelernte Journalistin an der Professionalisierung der Öffentlichkeitsarbeit des Studierendenwerks maßgeblich beteiligt. So sorgte sie durch die Jahrzehnte hindurch dafür, dass das SWFR mit seinen Leistungen und Angeboten von den Studierenden über die aktuellen Kanäle wahrgenommen wurde. Auch die Präsenz des Studierendenwerks in den sozialen Medien wurde unter der Leitung von Frau Heyberger strukturiert und ausgebaut.

Zwar gab es in diesem langen Zeitraum viele Veränderungen, vor allem die technischen Entwicklungen waren echte Umbrüche. „Aber die wesentlichen Bedürfnisse der Studierenden“, so Renate Heyberger, „haben sich nicht wirklich verändert: Das Bedürfnis nach Anerkennung, der Wunsch, respektvoll behandelt und akzeptiert zu werden und ein stabiles soziales Netz zu haben – diese elementaren Bedürfnisse hat es immer gegeben und so wird es auch in Zukunft sein.“

Mit dem Wechsel wird auch die Abteilung neu strukturiert. Vanessa Carboni wird neue Leiterin der Abteilung „Studentisches Leben“, welche die Bereiche Soziales, Internationales und Kultur umfasst. „Mich ganz konkret im beruflichen Kontext für Chancengerechtigkeit einzusetzen, war immer meine persönliche Zielsetzung.“ Dies konnte sie langjährig und erfolgreich durch ihre praktische Erfahrung als Lehrerin am Rotteck-Gymnasium für die Fächer Wirtschaft, Politik, Geschichte und Italienisch mit großer Leidenschaft verfolgen. Das Studierendenwerk bietet nun die Möglichkeit, sich auch außerhalb des schulischen Bereichs aktiv für mehr Bildungsgerechtigkeit einzusetzen. Hierfür ist das Studierendenwerk ein attraktives Arbeitsfeld. Ihr Ziel als neue Abteilungsleiterin der zweitgrößten Abteilung des Studierendenwerks ist es, gemeinsam mit ihrem Team die bestehenden Angebote weiter auszubauen und zu optimieren, um mehr Studierende in sozialen und finanziellen Problemlagen zu unterstützen, sowie die internationale und kulturelle Teilhabe im Hochschulbereich zu stärken und zu gestalten.

Die Leitung der neuen Stabstelle Presse & Öffentlichkeitsarbeit übernimmt Claudia Sedelmeier, neue stellvertretende Geschäftsführerin wird Helga Basler, die bereits seit vielen Jahren das Rechnungswesen des Studierendenwerks leitet.
 
Eintrag vom: 29.04.2022  




zurück