Prolix Studienführer - Freiburg
Dienstag, 26.Januar 2021 Uhr

 
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
ProlixLetter
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
Gruene-quellen
wodsch

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Datenschutzerklärung
Impressum
 
Tanzschule Fritz

Prolix-Verlag

Archiv

 

 

Katholische Akademie Freiburg legt neues Programm vor
(c) Katholische Akademie Freiburg
 
Katholische Akademie Freiburg legt neues Programm vor
Viele digitale Angebote im ersten Halbjahr 2021

Die Katholische Akademie der Erzdiözese Freiburg veröffentlicht ihr neues Veranstaltungsprogramm für Januar bis Juli 2021 und rückt den Fokus auf das Thema „Ressourcen“. Mitten in der Corona-Pandemie stellen sich neue Fragen und alte neu und verschärft. In vielfältiger Weise sind unsere „Ressourcen“ und deren Belastbarkeit herausgefordert, sozial und wirtschaftlich, aber auch körperlich, psychisch und ethisch. Wie kommen wir möglichst gesund durch die Krise? Nach welchen Kriterien treffen wir Entscheidungen, wenn zur Verfügung stehende Kapazitäten knapp werden? Und nicht zu vergessen: Wie gehen wir um mit unseren ökologischen und Sinn-„Quellen“, aus denen wir leben? Diese Fragen und Herausforderungen will die Katholische Akademie in ihrem neuen Programm angehen und diskutieren.

Zum Fokusthema „Ressourcen“ bietet die Katholische Akademie am 27. Januar einen Vortrag unter dem Titel „Das Ende der Evolution“ an. Mathias Glaubrecht, Professor für Zoologie, spricht über das rapide Verschwinden der Artenvielfalt und den Einfluss des Menschen. Der Studientag „CRISPR/Cas: Patentrezept für die Landwirtschaft?“ am 6. März diskutiert den Einsatz neuer Gentechniken in der Landwirtschaft. Das Podiums- und Werkstattgespräch zum Welterschöpfungstag 2021 findet am 3. Mai mit prominenten Gästen statt: mit dem Freiburger Erzbischof Stephan Burger, mit der Bundesministerin für Umwelt a. D. Barbara Hendricks MdB und mit der Professorin für Politikwissenschaften in Göttingen Tine Stein. Auch das Seminar „Spiritualität in der Begleitung sterbender Menschen“ am 12. März, das sich an Ehrenamtliche in Pflege, Hospiz und Begleitung richtet, steht unter dem Fokus „Ressourcen“. Es geht um die Frage, wie Begleitung am Lebensende gelingen kann und welche Bedürfnisse und Nöte, Hoffnungen und Ressourcen ein sterbender Mensch hat. Die Tagung „New Work. Digitales Fließband oder paradiesische Freiheit?“ am 18./19. Juni nimmt die ‚schöne neue New Work-Welt‘ in den Blick: Welche Auswirkungen sind für den Einzelnen erwartbar und wie ist das Miteinander in Gesellschaft und Arbeitswelt neu und weiter zu gestalten?

Zwei Ausstellungen sind in diesem Halbjahr in der Katholischen Akademie zu sehen: Vom 26. Januar bis 9. April sind Objekte, Malerei und Gezeichnetes von Marco Schuler unter dem Titel „OMG – Oh My God!“ ausgestellt. Die Kunstwerke von Harald Herrmann zum Thema „Legenden der Übertreibung – Heilige“ werden in der Katholischen Akademie sowie an mehreren weiteren Orten vom 26. April bis 30. Juli gezeigt.

Die Corona-Pandemie hat das gesellschaftliche Leben weiterhin fest im Griff. Daher bietet die Katholische Akademie reine Online-Veranstaltungen wie auch Livestream-Übertragungen an. Etliche Veranstaltungen sind nachträglich zu sehen und zu hören auf der Website: https://www.katholische-akademie-freiburg.de/service/videos/ oder auf dem YouTube-Kanal der Akademie.

Das aktuelle Programm mit allen Veranstaltungen ist auf der Homepage der Katholischen Akademie Freiburg unter www.katholische-akademie-freiburg.de zu finden. Das gedruckte Programm ist erhältlich bei der Katholischen Akademie, Wintererstr. 1, 79104 Freiburg, Tel. 0761 31918-0, mail@katholische-akademie-freiburg.de.
Mehr
Eintrag vom: 11.01.2021  




zurück