Prolix Studienführer - Freiburg
Montag, 16.Dezember 2019 Uhr

 
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
ProlixLetter
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
Gruene-quellen
wodsch

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Datenschutzerklärung
Impressum
 
Besuchen Sie uns auf facebook

 
Tanzschule Fritz

Prolix-Verlag

Archiv

 

 

Junge Ideen für die Zukunft von Schule und Stadt
Workshop-Planung beim Jugendforum 2018 / Foto: Maria Wiesler
 
Junge Ideen für die Zukunft von Schule und Stadt
Beim 7. Freiburger Jugendforum ".komm" diskutieren Jugendliche ihre eigenen Themen

Deine Stadt. Deine Ideen. Wenige Worte umreißen eine Vielfalt von Themen, mit denen sich Jugendliche beim Freiburger Jugendforum ".komm" am Donnerstag, 28.11.2019 von 8.30 bis 15.30 Uhr auseinandersetzen. Wegen der Sanierung des Haus der Jugend findet das diesjährige Forum in der Lokhalle auf dem ehemaligen Güterbahngelände, Paul-EhrlichStraße 7 statt. Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9. Anmeldungen sind bis zum 22. November möglich.

Beim Jugendforum geht es nicht nur um Fragen der Mitgestaltung von Schule und Stadt, auch das Programm der ".komm" wird von den teilnehmenden Jugendlichen selbst bestimmt. Dazu stellen sie zum Tagungsbeginn aus den Beiträgen, die sie interessieren und die sie vorbereitet haben, das Tagesprogramm aus etwa 20 Workshops, Gesprächsrunden, Präsentationen und anderen Formaten zusammen.

Zum Abschluss des Forums sind VertreterInnen des Gemeinderats zu Gast und diskutieren mit den Jugendlichen Fragen, die im Lauf des Tages aufkamen. Damit schafft das Jugendforum einen Gesprächsraum, in dem wichtige Impulse von Jugendlichen an Verantwortliche in lokaler Politik und Verwaltung weitergegeben werden können.

Organisiert wird das 7. Freiburger Jugendforum ".komm" vom Team des Jugendbüro Freiburg in Zusammenarbeit mit dem Freiburger Schülerrat. Die Teilnahme und das gemeinsame Mittagessen sind kostenlos! Interessierte Jugendliche ab Klasse 9 müssen sich bis zum 22. November über die Rektorate ihrer jeweiligen Schulen anmelden. Alle nötigen Infos und Unterlagen wurden an die weiterführenden Schulen verschickt, sie stehen aber auch auf der Website des Jugendbüros unter www.jugendbuero.net zum Download zur Verfügung.
Mehr
Eintrag vom: 17.11.2019  




zurück