Prolix Studienführer - Freiburg
Samstag, 24. August 2019 Uhr

 
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
ProlixLetter
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
Gruene-quellen
wodsch

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Datenschutzerklärung
Impressum
 
Besuchen Sie uns auf facebook

 
Tanzschule Fritz

Prolix-Verlag

Archiv

 

 

Abschluss des 37. Zelt-Musik-Festival
ZMF2019 (c) Klaus Polkowski
 
Abschluss des 37. Zelt-Musik-Festival
Auch in diesem Jahr konnte das Festival wieder zahlreiche Besucher auf das Gelände am Mundenhof locken. Musikalische Höhepunkte bildeten u.a. die Konzerte von Kamasi Washington, Niedeckens BAP, Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi, Bukahara, Carrousel und FATCAT. Aufgrund der geringeren Verkaufszahlen und den damit verbundenen Besucherzahlen hat das Zelt-Musik-Festival jedoch Einbußen zu verzeichnen. Der Ausfall des ausverkauften Konzertes mit Feine Sahne Fischfilet sowie die Evakuierung des Festivalgeländes tragen dazu bei.

Neben dem Hauptsponsor der Fürstenberg Brauerei und vielen weiteren langjährigen Unterstützern, kamen das Autohaus Gehlert und Kuhner Avis Mietpark als neue Partner hinzu, die die Zelt-Musik-Fahrzeugflotte zur Verfügung stellten. Swapfiets sorgte für die nicht motorisierten Fahrzeuge für Künstler und Mitarbeiter. In Zusammenarbeit mit dem Škoda Autohaus Friedrich Sütterlin wurde die schöne Lounge-Ecke im ZMF-Garte gestaltet.

Zahlen

Knapp 115.000 Besucher waren auf dem Gelände unterwegs.
Die 48 kostenpflichtigen Programmpunkte in Zirkus- und Spiegelzelt haben 41.000 Besucher angezogen.
Insgesamt gab es 6 Clubnights, 5 davon bei freiem Eintritt.
Ungefähr 1150 Künstler standen auf der Bühne, etwa 400 davon im Hauptprogramm, im Actionprogramm waren es 750.
Alles in Allem gab es 9 ausverkaufte Veranstaltungen: Niedeckens BAP und die beiden Dieter Thomas Kuhn Abende im Zirkuszelt. Im Spiegelzelt zogen die Konzerte von dem John Butler Trio, El Flecha Negra, Bukahara, The Brothers, FATCAT und der ersten Klassik-Matinee ihre Besucher in den Bann.
Alles eingerechnet konnten ca. 150 Veranstaltungen besucht werden.
Das Actionprogramm lockte mit den über 80 Veranstaltungen, darunter über 100 Bands, mehr als 27.000 Zuschauer an.
An den 19 Festivaltagen ist es weitestgehend trocken geblieben; einzig am zweiten Wochenende gab es ein Unwetter, weswegen erstmalig in der Geschichte des ZMF das Gelände evakuiert wurde.

Actionprogramm 2019

Über 27.000 Besucher haben die Veranstaltungen des eintrittsfreien ZMF-Actionprogramms besucht. Insgesamt gab es 140 Stunden Programm, das sind fast sechs Tage Konzerte, Kleinkunst und Mitmachaktionen nonstop!

Besonders gefeierte Konzerte waren die Auftritte von Kallidad, Tamara Weber und das Fürstenberg Lokal Derby Finale, das erstmals auf dem ZMF ausgetragen wurde.

Außerdem konnte das CD-Release Konzert, das aus einer Kooperation des Musikwerks und des ev. Kinderhauses Weingarten hervorging, die Kinder begeistern.

YoungStars in Action, das Programm für Kulturelle Bildung für Kinder und Jugendliche im Auftrag des Förderkreises Freiburger Musikfestival e.V. unterstützt vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst konnte wieder zahlreiche Kinder und Jugendliche begeistern. Die Jugendkulturnacht am 19. Juli in Zusammenarbeit mit dem Jugendbildungswerk konnte auch in diesem Jahr wieder sein Facettenreichtum unter Beweis stellen.

ZMF-Partner

Förderkreis Freiburger Musikfestival e. V.

Dank des Engagements des Förderkreises Freiburger Musikfestival e.V. fand auch dieses Jahr wieder die Klassik ihren Platz im ZMF-Programm:

Philharmonische ZMF-Gala „La Fiesta” am 21. Juli mit dem Philharmonischen Orchester Freiburg, Ltg. Enrique Ugarte; Robert Neumann (ZMF-Preis 2019); Viva Voce (A-capella); Ro Kuijpers (perc.), Heim und Fluchtorchester Freiburg; Raphael Kofi (perc.), Pape Dieye (voc.); Werner Englert (sax.); Werner Englert (b.); Frederik Heisler (dr.); Florian Favre (p.); Gerry Achee (perc.); Clemens Salm (Sprecher).
Klassikmatineen: Die kleine Fiesta am 21.07. | Robert Neumann am 28.07. | Igor Andreev am 04.08.
Der Förderkreis unterstützt außerdem das Programm für Kulturelle Bildung, sodass die Workshop Angebote gefördert werden konnten. Im Nachgang des Konzertfotografie-Workshops findet zudem eine Ausstellung ab 18. September in der Meckelhalle der Sparkasse statt.

Make some noise!

Wer hat den lautesten Applaus geerntet? Dieses Jahr darf sich Dieter Thomas Kuhn auf die Fahne schreiben, das lauteste ZMF Publikum gehabt zu haben. Mit 105,9 dB (A) jubelte die Menge hier am lautesten. Auch die Fans von LEA zeigten mit 104,6 dB (A) ihre Begeisterung sowie die Zuschauer von Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi mit 104,4 dB (A).

Von Testo-Auszubildenden extra für das ZMF entwickelt und gebaut, basiert der Applausometer auf einem Schallpegel-Messgerät aus dem Hause Testo. Eine LED-Skala bewegt sich je nach Dezibel-Zahl leuchtend nach oben oder nach unten und spornt das Publikum an, seiner Band lautstark Beifall zu spenden.

Vormerken:
38. Zelt-Musik-Festival vom 15. Juli – 02. August 2020
Mehr
Eintrag vom: 05.08.2019  




zurück