Prolix Studienführer - Freiburg
Dienstag, 23. Oktober 2018 Uhr

 
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
ProlixLetter
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
Gruene-quellen
wodsch

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Datenschutzerklärung
Impressum
 
Besuchen Sie uns auf facebook

 
Tanzschule Fritz

Prolix-Verlag

Archiv

 

 

28. Freiburger Lesbenfilmtage, 09.–13. Mai 2018
Filmscene aus PRINCESS CYD / Foto: Veranstalter
 
28. Freiburger Lesbenfilmtage, 09.–13. Mai 2018
Vom 9.–13. Mai finden im Kommunalen Kino die 28. Freiburger Lesbenfilmtage statt. Gezeigt werden 25 Filme im lesbischen Kontext – internationale Produktionen aus 16 Ländern – drei davon sind in Freiburg als Deutschland premiere zu sehen. Das Publikum vergibt wieder zwei Preise, die „GOLDENEN TANNAs“, für den besten Langfilm und den besten Kurzfilm.

Zur Festivaleröffnung geht es kraftvoll los mit L’ANIMALE aus Österreich. Mati erlebt ein Spiel um Sein und Schein bis sie feststellt, dass es im Leben darum geht, die Angst zu überwinden, um wirklich frei zu sein. Der Film von Katharina Mückstein wurde bereits auf der Berlinale gefeiert und wir freuen uns sehr, dass die Regisseurin aus Wien zu uns kommt und ihren Film vorstellt. Als weiteren Berlinale-Import präsentieren wir LAS HEREDERAS aus Paraguay. Für die Rolle der Chela hat Ana Brun den Silbernen Bären gewonnen!

Zwei ganz unterschiedliche Filme widmen sich den Themen Geschlecht, Identität, Eigen- und Fremdwahrnehmung: Im Spielfilm AND THEN THERE WAS EVE, den wir als Deutschland premiere zeigen, vermisst Alyssa ihren Mann Kevin, der spurlos verschwunden ist. Wenig später tritt die geheimnisvolle Eve in ihr Leben… Und die Dokumentation A WOMB OF THEIR OWN bietet sehr persönliche Einblicke in den Alltag von männlich identifizierten Menschen, die schwanger werden und Kinder bekommen.

Als Abschlussfilm läuft die Deutschlandpremiere THE FEELS – eine turbulente Komödie über den weiblichen Orgasmus. Eine weitere Liebeskomödie ist VERRÜCKT NACH CÉCILE, in der die Heldin Océanerosemarie das Herz einer Fotografin erobert. Und von besonders schönen Bildern getragen wird LUFT, eine wunderbare Mischung aus Coming-of-Age- und Liebesdrama – ein filmisches Gedicht.

Hochkarätige Besetzung findet sich in der Romanverfilmung DISOBEDIENCE mit Rachel Weisz und Rachel McAdams als Liebespaar in einer jüdisch-orthodoxen Gemeinde und in der bissigen Komödie CATFIGHT gibt es ein Wiedersehen mit Anne Heche.

Zwei Filme beschäftigen sich mit besonders schwierigen Situationen von Menschen, die sich trauen, anders zu leben: Die Regisseurin des Spielfilms SATYAVATI möchte auf eine unsagbare Tradition im heutigen Indien aufmerksam machen und zeigt schonungslos offen, wie Familien versuchen, Frauen wieder gefügig zu machen. Diesen Film zeigen wir als Deutschlandpremiere in Kooperation mit Queer Amnesty. Und die Dokumentation UPON THE SHADOW begleitet die ehemalige tunesische Femen-Aktivistin Amina Sboui durch ihren nicht gewöhnlichen Alltag in einer queeren WG.

Außerdem sind zwei Kurzfilmprogramme zu sehen: „Ob blond ob schwarz ob braun …“ und „Familienbande“.

Dieses Jahr gibt es sogar zwei Partys während der Freiburger Lesbenfilmtage. Am Mittwoch startet die QUEER PASSAGE – Schwule Filmwoche meets Freiburger Lesbenfilmtage – in der Passage 46 am Theater Freiburg als Abschlussparty der Schwulen Filmwoche und Eröffnungsparty der Freiburger Lesbenfilmtage. Die große FRAUEN-PARTY steigt am Samstag, wieder in der Wodan Halle am Ganter Biergarten. Und am Freitag gibt es im Koki die traditionelle Mobile Cocktailbar.

--

PROGRAMMÜBERSICHT der 28. Freiburger Lesbenfilmtage

MITTWOCH 09.05.

18:45 Uhr – Galerieraum
FESTIVALERÖFFNUNG

19:30 Uhr
L’ANIMALE
Katharina Mückstein ǀ Österreich 2018 ǀ 97 min | dt. OF
Die Regisseurin wird anwesend sein

22:00 Uhr
VERRÜCKT NACH CÉCILE
Océane Michel, Cyprien Vial | Frankreich 2017 | 86 min | franz. OF mit dt. UT

Ab 22 Uhr – Passage 46, Theater Freiburg
QUEER PASSAGE – Schwule Filmwoche meets Freiburger Lesbenfilmtage
Abschlussparty der Schwulen Filmwoche &
Eröffnungsparty der Freiburger Lesbenfilmtage

DONNERSTAG 10.05.

15:00 Uhr
AND THEN THERE WAS EVE Deutschlandpremiere
Savannah Bloch | USA 2017 | 96 min | engl. OF mit dt. UT

17:00 Uhr
CHAVELA
Catherine Gund, Daresha Kyi | USA 2017 | 90 min | span. OF mit dt. UT

19:00 Uhr
KURZE FILME – OB BLOND OB SCHWARZ OB BRAUN …

21:15 Uhr
SNAPSHOT
Shine Louise Houston | USA 2016 | 67 min | engl. OF mit dt. UT | Ladies only

FREITAG 11.05.

17:30 Uhr
VERRÜCKT NACH CÉCILE
Océane Michel, Cyprien Vial | Frankreich 2017 | 86 min | franz. OF mit dt. UT

ab 18:00 Uhr
MOBILE COCKTAILBAR

19:15 Uhr
KURZE FILME – FAMILIENBANDE

21:00 Uhr
PRINCESS CYD
Stephen Cone | USA 2017 | 96 min | engl. OF mit dt. UT

SAMSTAG 12.05.

14:00 Uhr
A WOMB OF THEIR OWN
Cyn Lubow | USA 2016 | 85 min | engl. OF mit dt. UT

15:45 Uhr
SATYAVATI: AND WE CALL THIS LOVE Deutschlandpremiere
Deepthi Tadanki | Indien 2016 | 82 min | OF mit engl. UT

18:00 Uhr
CATFIGHT
Onur Tukel | USA 2016 | 96 min | dt. Synchronfassung

19:45 Uhr
LAS HEREDERAS
Marcelo Martinessi | Paraguay, Deutschland, Uruguay, Brasilien, Norwegen, Frankreich 2018 | 95 min | span. OF mit dt. UT

21:30 Uhr
A DATE FOR MAD MARY
Darren Thornton | Irland 2016 | 92 min | engl. OF mit dt. UT

Ab 22 Uhr – Wodan Halle
FRAUEN-PARTY der Freiburger Lesbenfilmtage

SONNTAG 13.05

14:30 Uhr
UPON THE SHADOW
Nada Mezni Hafaiedh | Tunesien 2017 | 80 min | OF mit dt. UT

16:15 Uhr
LUFT
Anatol Schuster | Deutschland 2017 | 90 min | dt. OF

18:00 Uhr
DISOBEDIENCE
Sebastián Lelio | USA, GB, Irland 2017 | 114 min | engl. OF mit dt. UT

20:15 Uhr
THE FEELS Deutschlandpremiere
Jenée LaMarque | USA 2017 | 90 min | engl. OF mit dt. UT

Anschließend werden zwei Publikumspreise verliehen: „Goldene Tanna . Bester Langfilm 2018“ und „Goldene Tanna . Bester Kurzfilm 2018“
Mehr
Eintrag vom: 16.04.2018  




zurück