Prolix Studienführer - Freiburg
Dienstag, 17. Juli 2018 Uhr

 
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
ProlixLetter
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
Gruene-quellen
wodsch

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Datenschutzerklärung
Impressum
 
Besuchen Sie uns auf facebook

 
Tanzschule Fritz

Prolix-Verlag

Archiv

 

 

 
GemEinsame Spitze! 10. Deutscher Chorwettbewerb in Freiburg
Mit dem 10. Deutschen Chorwettbewerb (DCW), einem Projekt des Deutschen Musikrates, zieht das renommierte Gipfeltreffen der besten Chöre ein ins badische Freiburg. Vom 5. bis 13. Mai erklingen, grooven und singen 5.000 bestens gestimmte Sängerinnen und Sänger aus 130 Chören in der Stadt an der Dreisam.

Sämtliche Chorformationen aus den 13 ausgeschriebenen Kategorien – darunter Gemischte Chöre, Männer-, Frauen- und Jugendchöre, Kinder- und Jazzchöre sowie Vokalensembles – mussten sich zuvor auf Landesebene für den Start in Freiburg qualifizieren.

Neben den Wettbewerben werden zahlreiche Sonderkonzerte sowie Auftritte der teilnehmenden Ensembles in öffentlichen Einrichtungen wie Museen, Kirchen, Schulen, Jazzclubs, Krankenhäusern und Seniorenheimen organisiert. Der DCW bietet somit für jeden ein geeignetes Forum der musikalischen Begegnung und des gegenseitigen Kennenlernens.

Für Martin Maria Krüger, den Präsidenten des Deutschen Musikrats (DMR), ist gerade die „musikalische Vielfalt“ eine der Kernaussagen des Deutschen Chorwettbewerbes, wenn nicht gar des Musikrates insgesamt: „Mit dem Deutschen Chorwettbewerb kommt das Who-is-Who der deutschen Chormusik zum größten Chorfest des Jahres in die badische Chorhauptstadt Freiburg. Die Anzahl der teilnehmenden Chöre und Kategorien, vor allem jedoch die herausragende Qualität der Ensembles im Rahmen der Vorrunden auf Landesebene sprechen für sich. Ich freue mich auf den DCW als ein wahres Forum der Chorkunst.“

Die Stadt Freiburg hat sich als Austragungsort gegen konkurrierende Städte durchgesetzt. Das Kulturamt hat den Wettbewerb durch eine starke Bewerbung nach Freiburg geholt.

„Freiburg ist eine Stadt der Musik. Durch das öffentlich zugängliche und kostenfreie Wertungssingen und das bunte Rahmenprogramm wird der Wettbewerb in die Stadt ausstrahlen“, freut sich Freiburgs Kulturbürgermeister Ulrich von Kirchbach. „Mein Kompliment geht an die hiesigen Vokalensembles, von denen vier beim Deutschen Chorwettbewerb teilnehmen werden“, so von Kirchbach weiter. Die Stadt Freiburg unterstützt den Deutschen Chorwettbewerb im Jahr 2018 mit 120.000 Euro und steht dem Deutschen Musikrat als Partner vor Ort zur Seite.

Die deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken unterstützen den Deutschen Chorwettbewerb seit 2011 als Hauptförderer. Dabei loben die genossenschaftlichen Kreditinstitute unter anderem auch regelmäßig Sonderpreise für die besten Kinder- und Jugendchöre aus. „Ähnlich wie bei Chören setzen die Genossenschaftsbanken auf ein zielgerichtetes, partnerschaftliches und harmonisches Zusammenspiel aller Beteiligten. Deshalb engagieren wir uns gern für das gemeinschaftliche Musizieren in Laienchören“, erläutert Dr. Andreas Martin, Vorstandsmitglied des Bundesverbandes der Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR).

Schirmherr des Deutschen Musikrates ist der Bundespräsident.

Hintergrund
Der Deutsche Chorwettbewerb findet alle vier Jahre im olympischen Turnus statt. Austragungsorte seit seiner Gründung durch den Deutschen Musikrat 1982 waren bislang Köln, Hannover, Stuttgart, Fulda, Regensburg, Osnabrück, Kiel, Dortmund und Weimar. Hauptaugenmerk des Wettbewerbes ist zunächst, aus etwa 60.000 Chören mit rund 1,8 Millionen aktiven Mitgliedern die besten Chöre Deutschlands zu prämieren und einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren.

Der Deutsche Chorwettbewerb, ein Projekt des Deutschen Musikrates, umfasst einen Etat von rund 1,1 Mio. Euro. Die Grundfinanzierung wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien zur Verfügung gestellt. Hinzu kommen ergänzende Leistungen der gastgebenden Stadt, des Bundeslandes, der Teilnehmer und Förderer.
 
Eintrag vom: 31.01.2018  




zurück